AMD-Prozessoren - »Wir haben keine Pläne, gesockelte CPUs aufzugeben«

AMD hat auf die Diskussionen über die angeblichen Pläne von Intel, zukünftig Prozessoren hauptsächlich im aufgelöteten BGA-Format anzubieten, reagiert.

von Georg Wieselsberger,
05.12.2012 08:42 Uhr

Wie TechReport meldet, hat AMD-Sprecher Chris Hook zu den nur aus Gerüchten bekannten Plänen von Intel zu aufgelöteten BGA-Prozessoren Stellung bezogen. AMD hat demnach wohl keine Zweifel an diese Spekulationen. Man habe selbst vor einigen Jahren neue BGA-Formate eingeführt und habe Prozessoren dieser Art für ultraflache Notebooks, All-in-One-Desktops, Tablets und eingebettete Systeme im Angebot. Daher verstehe man auch die Begeisterung von Intel für diese Bauform.

Doch was den Bereich der Desktop-Rechner und die Technikfans, die die Marke AMD mit aufgebaut hätten, angehe, wisse man, was wichtig ist. Man könne auf eine lange Zeit zurückblicken, in der AMD den Selbstbau- und Technik-Liebhaber-Markt mit gesockelten Prozessoren unterstützt habe, die mit einer breiten Palette von Mainboards der AMD-Partner funktionieren.

Das werde sich auch 2013 und 2014 mit den »Kaveri«-APUs und den FX-Prozessoren fortsetzen. AMD habe keine Pläne, nur noch auf BGA zu setzen, und freue sich darauf, diesen sehr wichtigen Marktbereich weiter zu unterstützen.

AMD FX Piledriver - Hersteller-Präsentation ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen