AMD Radeon-Grafikkarten - Keine optimierten Treiber mehr für ältere Modelle

Nachdem AMD die Radeon-Software vorgestellt hat, wird die Unterstützung für ältere Modelle ohne »Graphics Core Next«-Technik eingestellt.

von Georg Wieselsberger,
25.11.2015 14:08 Uhr

Die Radeon-Software Crimson Edition gibt es einmalig auch für vier Jahre alte Grafikkarten von AMD.Die Radeon-Software Crimson Edition gibt es einmalig auch für vier Jahre alte Grafikkarten von AMD.

Im Jahr 2011 wechselte AMD von der damaligen VLIW-Technik auf eine neue Grafikchip-Architektur mit der Bezeichnung »Graphics Core Next« (GCN). Die noch immer recht flotte AMD Radeon HD 7970 nutzt bereits GCN, doch Modelle der Radeon-HD-Serie mit Versionsnummern ab 7600 oder kleiner basieren noch auf VLIW. Für diese älteren Modelle wird es von AMD in Zukunft keine neuen optimierten Treiber mehr geben. Das hat das Unternehmen auf einer Support-Webseite bekanntgegeben.

Der Grund dafür ist laut AMD, dass diese Grafikkarten zum Stichtag 24. November 2015 die höchstmögliche Treiber-Optimierung erreicht haben. Daher werden die älteren Modelle nun als »Legacy«-Produkte behandelt, die keinen weiteren Support erhalten. Das soll laut AMD auch wichtige Ressourcen für die Entwicklung von Verbesserungen und neuen Features für die aktuellen Radeon-Grafikkarten mit GCN freigeben. Für die Besitzer älterer Grafikkarten, die unbedingt einen Treiber mit WHQL-Zertifikat benötigen, verweist AMD auf den entsprechenden Catalyst-Treiber 15.7 vom Juli 2015.

Für alle anderen hat AMD noch ein kleines Abschiedsgeschenk in Form einer Beta-Version der neuen Radeon-Software Crimson Edition, die alle Neuerungen des neuen Treibers enthält, der in Zukunft nur noch für GCN-Grafikkarten weiterentwickelt wird. Der Download beider Treiber-Versionen ist bei AMD unter dem Quellenlink möglich. Betroffen von der neuen Klassifizierung als »Legacy«-Produkte sind übrigens nicht nur Radeon-Grafikkarten, sondern auch alle älteren Prozessoren mit einem VLIW-Grafikkern. Dazu gehören die APUs wie der AMD A10 6800K und alle zuvor erschienenen Modelle. Aktuelle APUs wie der A10 7850K verwenden schon einen Radeon-Grafikkern auf Basis von GCN und werden auch weiterhin durch neue Treiber unterstützt.

Quelle: AMD

AMD A10 7870K - Volksprozessor oder Fehlkonstruktion? Was kann AMDs neue APU? 17:46 AMD A10 7870K - Volksprozessor oder Fehlkonstruktion? Was kann AMDs neue APU?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen