AMD Radeon HD 8000 - Wegen zu hoher Lagerbestände verschoben?

Angeblich soll AMD die für das erste Quartal 2013 geplante Vorstellung der AMD Radeon HD 8000-Serie verschoben haben.

von Georg Wieselsberger,
05.01.2013 12:18 Uhr

Der laut Gerüchten für März 2013 geplante Start der neuen »Sea Island«-Grafikkarten von AMD wird sich laut einer Meldung von SemiAccurate wahrscheinlich etwas verzögern. Der Grund für die spätere Markteinführung der AMD Radeon HD 8000-Grafikkarten soll aber nichts mit technischen Problemen oder Herstellungsschwierigkeiten zu tun haben.

AMD will stattdessen laut dem Bericht mehr Zeit zum Abverkauf der aktuellen Lagerbestände der Grafikkarten rund um die AMD Radeon HD 7970 gewinnen. Auch bei Prozessoren wie dem aktuellen A10 5800K soll AMD die Markteinführung um mehr als ein Quartal verschoben haben, damit Partner nicht Probleme wegen zu hoher Bestände an älteren Chips bekommen.

Da es sich ohnehin um eine Verschiebung hinter den Kulissen handelt, da AMD die neuen Grafikkarten noch nicht offiziell auf einen Termin festgelegt hat, gibt es für die Behauptungen von SemiAccurate natürlich keine Bestätigung. Allerdings hat AMD für den 7. Januar einen Webcast von der CES angekündigt. Dann will das Unternehmen eine Reihe der Produkte aus den Bereichen mobiles Computing und Spiele-Systeme vorstellen, die auch der langfristige Strategie von AMD entsprechen.

Radeon-Historie - Über 20 Jahre Grafikkarten ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen