AMD Radeon R9 285 - Angeblich schon am 2. September im Handel

AMD wird die neue Radeon R9 285 wohl am 23. August vorstellen und dann im September veröffentlichen.

von Georg Wieselsberger,
22.08.2014 12:39 Uhr

Die Radeon R9 285, hier in einer Version des Herstellers Sapphire, wird für Ende August erwartet.Die Radeon R9 285, hier in einer Version des Herstellers Sapphire, wird für Ende August erwartet.

Update: Videocardz hat eine Folie veröffentlicht, die von AMD stammen soll und auf der eine erste Bekanntgabe von Produktdetails zur Radeon R9 285 für den 23. August bestätigt wird. Etwas überraschend soll die neue Grafikkarte dann aber schon am 2. September im Handel zu finden sein. Zur ebenfalls erwarteten Radeon R9 285X gibt es weiterhin nur die Informationen, dass diese Grafikkarte rund einen Monat nach der Radeon R9 285 veröffentlicht werden soll.

Update: AMD feiert am 23. August 2014 »30 Jahre Grafik und Gaming« und hat auch die Vorstellung neuer Produkte für diesen Tag versprochen. Wie Videocardz meldet, wird AMD auf der Veranstaltung tatsächlich den neuen Tonga-Grafikchip vorstellen, der schon seit Monaten aus Gerüchten bekannt ist. Die Radeon R9 285 als erste Grafikkarte mit der Tonga-Pro-GPU soll dann Anfang September in den Handel kommen.

Die noch schnellere Version Radeon R9 285X wird laut der Meldung aber erst einige Wochen später folgen. Die beiden neuen Modelle sollen wie erwartet die aktuelle Radeon R9 280 und Radeon R9 280X ersetzen. Es gibt auch Gerüchte darüber, dass AMD auf der Veranstaltung nicht nur auf die lange Geschichte von ATI zurückblickt, sondern auch einen ersten Blick auf die weitere Planung erlaubt. Laut inoffiziellen Informationen arbeitet AMD an einer erweiterten Version der aktuellen Hawaii-Grafikchips und an neuen GPUs mit dem Codenamen Maui und Iceland, die dann vermutlich gegen die neuen Geforce-Grafkkarten von Nvidia mit Maxwell-Grafikchips antreten sollen.

Originalmeldung: Wie Fudzilla meldet, soll der Tonga-Pro-Grafikchip der neuen AMD Radeon R9 285 1.792 Shader-Einheiten besitzen. Damit würde der neue Grafikchip in diesem Punkt genau dem Tahiti-Pro entsprechen, der auf der Radeon R9 280 zum Einsatz kommt. Die Taktrate könnte allerdings etwas höher liegen als bisher. Die neue Radeon R9 285 soll die Radeon R9 280 vermutlich auch ersetzen, könnte dabei aber energieeffizienter arbeiten und etwas günstiger angeboten werden. Die TDP liegt laut den Informationen von Fudzilla bei 150 Watt.

Die Leistung der neuen Grafikkarte soll trotz der nur 256 Bit breiten Speicheranbindung auf dem Niveau der Radeon R9 280 liegen, da vermutlich etwas schnellerer GDDR5-Speicher auf der Grafikkarte arbeitet. Die Senkung von 3 auf 2 GByte Speicherkapazität könnte aber dennoch bei manchen Spielen oder Einstellungen zu niedrigerer Leistung führen. Die Radeon R9 285, von der bereits erste Bilder samt Verpackung verschiedener Hersteller im Internet aufgetaucht sind, wird für Ende August erwartet. Offiziell hat AMD die Grafikkarte aber noch nicht angekündigt.

Außerdem will Fudzilla erfahren haben, dass es auch einen Tonga-XT-Grafikchip gibt, der mit vollen 2.048 Shader-Einheiten antritt und auf einer neuen AMD Radeon R9 285X seinen Platz finden soll. Im Gegensatz zur Radeon R9 285 soll diese Grafikkarte weiterhin ein 384 Bit breites Speicherinterface und damit wohl auch 3 GByte Videospeicher besitzen. Auch hier soll die Energieeffizienz besser sein und die Vorgänger-Grafikkarte Radeon R9 280X ersetzt werden. Gerüchte über den Tonga-XT-Grafikchip gibt es schon länger, doch nun haben die Grafikkartenhersteller laut der Meldung bereits erste Samples von AMD erhalten und können an ihren eigenen Modellen arbeiten. Die Vorstellung der Radeon R9 285X ist laut Fudzilla im September geplant.

Radeon-Historie - Über 20 Jahre Grafikkarten ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen