AMD Radeon R9 290 - Berichte über starke Leistungsschwankungen (Update: Neuer Treiber))

AMD untersucht Meldungen, laut denen gekaufte Versionen der AMD Radeon R9 290 stärkere Leistungsschwankungen aufweisen als die verschickten Test-Exemplare.

von Georg Wieselsberger,
08.11.2013 08:03 Uhr

AMD untersucht Berichte über zu starke Leistungsschwankungen bei der Radeon R9 290.AMD untersucht Berichte über zu starke Leistungsschwankungen bei der Radeon R9 290.

Wie AMD mitteilt, stammt diese Meldung aus einer einzigen Quelle, die die AMD Radeon R9 290 im Einzelhandel gekauft hat. Diese Karten hätten im Vergleich zu den durch AMD verschickten Test-Versionen ungewöhnlich starke Leistungsschwankungen aufgewiesen.

AMD arbeitet daran, diese in Handel gekauften Modelle zu erhalten, um sie genauer zu untersuchen und die Ursache zu finden. Von anderen Medien gekaufte Modelle hätten, soweit AMD bislang informiert ist, dieses Problem nicht gezeigt. In der Zwischenzeit habe man außerdem im Treiber Bereiche gefunden, bei denen die normalen Schwankungen weiter reduziert werden können. Ein entsprechendes Treiber-Update ist bereits in Arbeit.

Update: Anscheinend liegt das Problem der starken Leistungsunterschiede an den verbauten Lüftern der verschiedenen Grafikkarten. Der Catalyst-Treiber für die Radeon R9 290 und Radeon R9 290X steuert den Lüfter bisher per PWM, um die Temperatur zu senken und damit die gewünschten Taktraten halten zu können. Doch verschiedene Lüfter arbeiten dabei bei gleicher Ansteuerung mit verschiedenen Drehzahlen, so dass die jeweilige Grafikkarte je nach Lüfter stärker oder schwächer gekühlt wird.

Aufgrund der starken Abhängigkeit der maximalen Taktrate der GPU von ihrer Temperatur sorgt dies für die gemeldeten, unterschiedlichen Leistungen. Wie Dave Baumann von AMD im Beyond3D-Forum mitteilte, soll der angekündigte Treiber daher dafür sorgen, dass nicht mehr die Steuerung über PWM ausschlaggebend ist, sondern auch die gewünschte Drehzahl des Lüfters damit erreicht wird.

Update: AMD hat wie versprochen einen neuen Catalyst-Grafikkartentreiber veröffentlicht, der die Ansteuerung der Lüfter verändert und die Drehzahlen anpasst. Die festgestellten Variationen der verbauten Lüfter auf den Grafikkarten würden sonst für unterschiedlich starke Kühlung sorgen. Eine AMD Radeon R9 290X im Quiet Mode soll demnach mit 2.200 U/min laufen, eine AMD Radeon R9 290 mit 2.650 RPM. AMD rät auch dazu, diese Werte mit Tools wie GPU-Z zu überprüfen. Benchmarks und Tests sollten laut AMD nur noch mit diesem Treiber erfolgen.

» Download AMD Catalyst 13.11 Beta 9.2

AMD Radeon R9 290 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen