AMD »Radeon R9 380X King of the Hill« - Gerüchte: 300-Watt-Grafikkarte mit 3D-Speicher (Update)

Einträge von AMD-Mitarbeitern bei Linkedin enthalten Hinweise auf die neuen AMD-Grafikkarten.

von Georg Wieselsberger,
20.01.2015 08:30 Uhr

Bei Linkedin wurden Hiweise auf neue GPUs von AMD entdeckt.Bei Linkedin wurden Hiweise auf neue GPUs von AMD entdeckt.

Update: Die Radeon R9 380X soll laut einem Bericht von Sweclockers für das 2. Quartal 2015 geplant sein und demnach zwischen April und Juni dieses Jahres erscheinen. Am wahrscheinlichsten, so der Bericht, sei aber der Juni und eine Vorstellung der Grafikkarte im Rahmen der Computex 2015. Die wichtige Computermesse in Taiwan beginnt am 2. Juni 2015. Ansonsten gehen auch Sweclockers anhand der Gerüchte davon aus, dass die Radeon R9 380X die erste Grafikkarte mit dem Speichertyp HBM sein wird und damit über das 4096-Bit-Speicherinterface Übertragungsraten von bis zu 640 GByte pro Sekunde erreichen könnte.

Wie sich das auf die Leistung der Grafikkarte insgesamt auswirken wird, ist nicht klar, aber einen Flaschenhals dürfte der Speicher damit nicht mehr darstellen. Angeblich soll die Radeon R9 380X insgesamt bis zu 70 Prozent schneller sein als eine Radeon R9 290X, doch solle Spekulationen oder gefälschte Benchmarks gibt es im Vorfeld der Vorstellung neuer Grafikkartengenerationen meistens. In den wenigstens Fällen erfüllen die neuen Modelle dann die Erwartungen zu riesigen Leistungssprüngen.

Originalmeldung: Das soziale Netzwerk Linkedin war schon öfter die Quelle von Informationen, die Unternehmen noch gerne unter dem Tisch gehalten hätten, während sie Mitarbeiter dort öffentlich einsehbar in ihren Lebenslauf eintrugen. Zwei AMD-Mitarbeiter haben nun in ihrem Profil bei Linkedin einige Hinweise auf die neuen Grafikkarten von AMD gegeben. So schreibt Ilana Shternshain, die aktuell bei AMD Team-Leader des Chipdesigns ist und früher bei Intel beschäftigt war, dass sie verantwortlich für das Tape-Out von Produkten wie dem Intel Pentium MMX und den GPUs der Radeon R9 290X und der Radeon R9 380X verantwortlich war. Die Radeon R9 380X wird im weiteren Text zu ihrer Berufserfahrung als größte Grafikkarte der »King of the Hill«-Produktreihe genannt. Das Tape-Out bedeutet, dass die GPU fertig entwickelt ist und die ersten echten Chips hergestellt werden können.

Während diese Einträge aktuell noch einsehbar sind, hat ein technischer Mitarbeiter von AMD sein Profil bereits bearbeitet und die dort vorhandenen interessanten Informationen zur Radeon R9 380X wieder entfernt. Allerdings wurden die Details vorher schon entdeckt, beispielsweise im Forum der Webseite 3DCenter. Der AMD-Angestellte Linglan Zhang hatte dort als Beispiel für seine Arbeit genannt, dass er die weltweit erste GPU mit dem auch als 3D-Speicher bekannten High Bandwith Memory (HBM) als System-on-a-Chip (SoC) entworfen hat und nennt dabei auch 300 Watt als Energiebedarf.

Es gibt schon seit Monaten Hinweise darauf, dass AMD bei neuen Grafikkarten eventuell HBM einsetzen könnte. Allerdings nennt Zhang kein Grafikkartenmodell, so dass es sich theoretisch auch um einen Prozessor handeln könnte, der einen neuen Grafikkern mit HBM einsetzt. Die 300 Watt Energiebedarf wären dann aber deutlich zu hoch, so dass es sich wohl um eine GPU für eine AMD-Grafikkarte handeln dürfte. AMD scheint also in einigen Bereichen nicht mehr weit von neuen marktfähigen Produkten zu sein.

Radeon-Historie - Über 20 Jahre Grafikkarten ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...