AMD Ryzen - Gerüchte um fünf Modelle - inklusive Sechskern-CPUs

Der neuen Ryzen-Prozessoren sollen angeblich nicht mit sechs Kernen in den Handel kommen, so ein Gerücht aus Thailand. Doch andererseits soll es genau von diesem Modell fast fertige Samples geben.

von Georg Wieselsberger,
01.02.2017 08:28 Uhr

AMDs Ryzen könnte in fünf Versionen erscheinen, darunter auch ein Sechskerner.AMDs Ryzen könnte in fünf Versionen erscheinen, darunter auch ein Sechskerner.

Update: Bei Twitter hat das französische Magazin Carnard PC Hardware auf eine Anfrage des Tech-Bloggers Matthias Waldhauer - besser bekannt als Dresdenboy - zum Thema Sechskerner bei den neuen Ryzen-Prozessoren von AMD reagiert. So sind dem Magazin keine Samples mit acht Kernen und deaktiviertem Hyper-Threading bekannt, die in dem Gerücht aus Thailand erwähnt werden.

Es gäbe aber fast finale Samples von Prozessoren mit sechs Kernen und Hyper-Threading. Am 2. März 2017 sollen laut einem Tweet des Magazins fünf verschiedene Modelle vorgestellt werden. Zwei Achtkern-CPUs mit Hyper-Threading, ein Sechskerner mit Hyper-Threading, ein Quadcore mit Hyper-Threading und ein Quadcore ohne Hyper-Threading. Allerdings handelt es sich dabei nur um die Erwartung von Carnard PC Hardware und nicht um direkte Informationen von AMD.

Quelle: Twitter

Gerüchte aus Thailand

Originalmeldung: Bisher geht die Gerüchteküche auch unter Bezug auf das französische Magazin Carnard PC Hardware davon aus, dass es unterhalb der Achtkerner zunächst Versionen nur sechs Kernen und darunter dann auch Quadcore mit und ohne Hyper-Threading geben wird. Die Sechskerner sollen in der Lage sein, 12 Threads gleichzeitig zu verarbeiten und dabei trotzdem nur eine TDP von 65 Watt haben.

Doch laut den neuesten Gerüchten der thailändischen Webseite Zolkorn wird es diese Prozessoren mit sechs Kernen angeblich gar nicht geben. Stattdessen seien nur Modelle mit acht oder vier Kernen geplant. Eine zuverlässige Quelle hätte verraten, dass die auch mit dem Codenamen »Summit Ridge« bekannten CPUs in den drei Versionen SR3, SR5 und SR7 erscheinen werden.

Achtkerner ohne Hyper-Threading statt Sechskerner

Diese Kürzel sind schon länger bekannt und stehen wohl für Modelle, die gegen die Prozessoren der Serien Intel Core i3, Core i5 und Core i7 antreten sollen. Laut dem Bericht steht SR3 für einen Quadcore mit vier Kernen, acht Threads und acht MByte L3-Cache. SR5 ist nicht wie erwartet ein Sechskerner, sondern eine Achtkern-CPU ohne Hyper-Threading und 16 MByte L3. SR7 ist der bekannte Achtkerner mit 16 Threads und ebenfalls 16 MByte L3-Cache.

Sollten diese Angaben stimmen kann die SR5-CPU zwar nur acht statt den zwölf Threads eines Sechskerners mit Hyper-Threading verarbeiten, allerdings steht dann pro Thread auch ein ganzer, echter Kern bereit. Ob diese Angaben aus Thailand stimmen, ist natürlich bis zur offiziellen Vorstellung der Ryzen-Prozessoren unklar.

Quelle: Zolkorn


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.