AMD Ryzen und Vega - AMD nennt genauere Zeitpläne für den Verkaufsstart

AMD hat im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das letzte Quartal genauere Aussagen zu den Zeitplänen für die neuen Ryzen-CPUs und Grafikkarten mit Vega-Grafikchips gemacht.

von Georg Wieselsberger,
01.02.2017 11:35 Uhr

AMD hat Vega nun für das 2. Quartal 2017 angekündigt.AMD hat Vega nun für das 2. Quartal 2017 angekündigt.

In den letzten Gerüchten rund um die neuen Ryzen-Prozessoren von AMD war eine Veröffentlichung gegen Ende Februar oder Anfang März 2017 erwartet worden. Zuletzt wurde sogar der 2. März als genauer Termin genannt.

Während der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das letzte Quartal hat sich AMD mehr oder weniger nebenbei zu einem Termin für den Verkaufsstart geäußert.

Ryzen kommt Anfang März

»Die Auslieferung des AMD Ryzen-Prozessors für Desktops wird für Anfang März erwartet«, so der kurze Satz, der dann noch erwähnt, dass der »Naples«-Prozessor für Server im 2. Quartal 2017 folgen soll. Das entspricht den schon lange bekannten Plänen, laut denen die Server-CPUs erst nach den Desktop-Versionen erscheinen werden.

Auch zu der neuen Grafikchip-Architektur Vega gibt es eine neue Aussage. Nach der Beschreibung einiger Features von Vega kündigt AMD an, dass die Auslieferung von Grafikprodukten auf Basis der neuen Architektur für das 2. Quartal 2017 erwartet wird. Bisher hatte sich AMD etwas ungenauer geäußert und nur vom ersten Halbjahr 2017 gesprochen.

Vega-Grafikkarten im 2. Quartal 2017

Damit ist nun zumindest klar, dass es vor April keine neuen AMD-Grafikkarten auf Vega-Basis geben wird. Gerüchte hatten ohnehin den Mai oder Juni 2017 erwartet. AMD wird sich also Ende des 1. Quartals 2017 auf die Ryzen-Prozessoren konzentrieren und im 2. Quartal dann auf die neuen Vega-GPUs.

Es bleibt aber nach wie vor unklar, ob AMD plant, eine komplett neue Radeon-Serie aufzulegen, die dann auch Grafikkarten wie die Radeon RX 480 ersetzt, oder nur neue High-End-Modelle plant. Auch bei Ryzen ist noch nicht bekannt, welche Modelle zum Start geplant sind. Allerdings gibt es aktuelle Gerüchte, die von zwei Achtkernern, einen Sechskerner und einem Quadcore ausgehen, die alle Hyper-Threading unterstützen. Außerdem könnte es einen günstigen Quadcore ohne Hyper-Threading geben.

Quelle: PC World


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...