AMD Sempron/3100+

Für gerade mal 140 Euro liefert der Sempron/3100+ mehr als ausreichend Spieleleistung und wird so souverän neuer Preis-Leistungs-Sieger!

von Daniel Visarius,
16.09.2004 10:56 Uhr

Mit dem Sempron startet AMD eine neue Preis-Leistungs-Offensive gegen Intel: Der getestete Sempron/3100+ mit 1,8 GHz basiert auf dem Athlon-64-Kern Newcastle und passt in den Sockel 754. AMD halbiert bei der 140 Euro günstigen CPU den L2-Cache von 512 auf 256 KByte. Die 64-Bit-Erweiterung fällt komplett weg. Immerhin unterstützt der Sempron die Lüftersteuerung Cool & Quiet und das NX-Bit vom Service Pack 2 für Windows XP (Schutz vor Buffer Overflows). Vorsicht: Semprons für den Sockel A nutzen den Thoroughbred-Kern des Athlon XP (ohne Cool & Quiet, NXBit und integrierten Speicher-Controller).

Im Performance-Test überraschte uns der Sempron/3100+: Trotz halbem L2-Cache und niedriger Taktrate ist er ein echter Preis-Leistungs-Hammer! Im 3DMark2003 erreicht der Sempron auf dem MSI-Board K8T Neo mit 512 MByte DDR400-RAM und einer Geforce 5900 Ultra gute 5.837 Punkte, der teurere Athlon 64/3800+ schafft 6.408. Auch in Spielen hat er genug Power - selbst für anspruchsvolle Titel wie Far Cry.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...