AMD Tonga-Grafikchip - Radeon R9 275X angeblich als Konkurrent zur Geforce GTX 750 Ti (Update)

Laut inoffiziellen Informationen wird AMD in zwei bis drei Monaten eine neue Grafikkarte mit eine GPU namens »Tonga« vorstellen.

von Georg Wieselsberger,
20.05.2014 10:42 Uhr

AMD arbeitet angeblich ein einer Grafikkarte mit einer neuen GPU namens »Tonga«.AMD arbeitet angeblich ein einer Grafikkarte mit einer neuen GPU namens »Tonga«.

Update: In dem Tool CodeXL sind deutliche Hinweise auf einen Grafikchip namens Tonga und und eine kleinere GPU mit der Bezeichnung Iceland enthalten. Da CodeXL ein Tool ist, das AMD Entwicklern für ihre Arbeit und Analysen zur Verfügung stellt, bestätigt diese Entdeckung auf dem Beyond3D-Forum zumindest, dass es bei AMD entsprechende Grafikchips gibt.

Interessant ist dabei auch, dass die Tonga-GPU laut den Angaben für Grafikkarten aus der Radeon R9 200-Serie gedacht ist und auch in Notebooks als Radeon R9 M295X zum Einsatz kommen soll. Die Einstufung der vermutlichen Leistung der Tonga-GPU bei Beyond3D führt ebenfalls zu einer eventuellen Radeon R9 275X oder einer Radeon R9 285X.

Das AMD-Tool CodeXL listet eine GPU mit der Bezeichnung Tonga auf. Das AMD-Tool CodeXL listet eine GPU mit der Bezeichnung Tonga auf.

Originalmeldung: Ein Grafikchip mit der Bezeichnung Tonga tauchte schon vor rund einem Jahr in einer Beta-Version des Catalyst-Grafikkartentreibers von AMD auf. Videocardz.com will nun einige neue Informationen zu diesem Grafikchip erhalten haben, bei dem es sich um einen direkten Konkurrenten zu Nvidias Maxwell-GPU GM107 handeln soll, der auf der Geforce GTX 750 Ti arbeitet. Ebenso wie die GPU von Nvidia soll der neue AMD-Grafikchip weiter mit 28-Nanometer-Strukturen hergestellt werden und trotzdem »dramatische Veränderungen« in Sachen Energieeinsparung mit sich bringen. Unter anderem gehört dazu laut der Meldung eine fortgeschrittene Version von Powertune Boost, das wesentlich tiefer in die Hardware selbst eingreifen kann als bei aktuellen Grafikkarten wieder AMD Radeon R9 290. Natürlich sollen auch alle üblichen Features der aktuellen AMD-Grafikkarten wie Mantle und TrueAudio unterstützt werden.

Das Referenzmodell der auf Tonga basierenden Grafikkarte wird wohl nur 2 GByte Videospeicher besitzen und könnte eventuell als AMD Radeon R9 275X vorgestellt werden. Die genaue Bezeichnung sei aber noch nicht festgelegt. Auf der Computex in Taiwan, die Anfang Juni startet, soll AMD wohl hinter verschlossenen Türen bereits mehr Informationen über Tonga bereitstellen. Laut Videocardz handelt es sich aber wohl noch nicht um eine GPU, die zu den wirklich neuen Grafikchip-Architektur »Pirate Islands«-Chips gehört.

Radeon-Historie - Über 20 Jahre Grafikkarten ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen