AMD Trinity-CPU - Angebliche Benchmarks geleakt

Die neuen AMD-Fusion-Prozessoren mit Codenamen »Trinity« sind laut geleakten Benchmarks deutlich schneller als die aktuelle Generation.

von Georg Wieselsberger,
22.11.2011 15:27 Uhr

Die aktuellen Fusion-Prozessoren wie der AMD A8 3850 werden bald durch die neuen »Trinity«-Prozessoren abgelöst, die deutlich mehr Leistung bieten sollen. Die türkische Webseite Donanimhaber hat in einem Video einige Folien veröffentlicht, die von AMD stammen sollen und die Leistung von Trinity im Vergleich zu den aktuellen Fusion-APUs zeigen.

Die Trinity-Prozessoren verwenden für den CPU-Teil eine verbesserte Bulldozer-Architektur namens »Piledriver« und setzen im Grafikkern auf die gleiche Technik, die auch in einer Radeon HD 6970 zum Einsatz kommt. Die Grafikleistung steigt laut den Folien im 3DMark Vantage um bis zu 34 Prozent, während die CPU-Leistung rund 17 Prozent höher ausfällt. Die GPGPU-Leistung steigt um bis zu 70 Prozent. Auch die Kombination aus Trinity-CPU mit einer Grafikkarte per CrossfireX wird deutlich leistungsfähiger.

Da es sich zum Teil aber um Ergebnisse handelt, die nicht gemessen, sondern von AMD geschätzt wurden, bleibt die tatsächliche Leistung der Trinity-Prozessoren abzuwarten.

AMD Trinity - Angebliche AMD-Benchmarks ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...