AMD Turbo Dock - Mehr Leistung für gedockte Tablets

AMD wird auf dem Mobile World Congress 2013 erste Tablets mit seinen neuen Temash-Prozessoren vorstellen, die auch eine neue Technik namens Turbo Dock unterstützen.

von Georg Wieselsberger,
21.02.2013 14:30 Uhr

Die neuen Temash-Prozessoren von AMD verwenden die Jaguar-Architektur, über die wir gestern bereits berichtet haben. Es handelt sich dabei um besonders stromsparende CPUs mit DirectX-11-Grafikkern. Auf dem nächste Woche beginnenden Mobile World Congress 2013 will AMD laut einer Pressemitteilung schon erste Tablets und Hybrid-Geräte mit diesen neuen CPUs zeigen.

Interessant ist dabei die »Turbo Dock« genannte Funktion, die die Leistung der Tablets anpassen kann. Wird ein Tablet an ein Dock angeschlossen, so wird die Leistung des Prozessors erhöht, so dass auch anspruchsvolleres Arbeiten möglich wird. Ohne Dock wird der Stromverbrauch des Tablets gesenkt, um die Akkulaufzeit zu verlängern. So sollen die Tablets jederzeit die passende Leistung bieten, egal ob gerade ein Video angesehen, ein DirectX-11-Spiel gespielt oder auf dem Tablet gearbeitet wird.

AMD plant außerdem eine eigene App Zone, in der Apps angeboten werden, die die Fähigkeiten der neuen Prozessoren ausnutzen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen