AMD Vision - Leistungsklassen für PCs

AMD will durch ein eigenes Logo dafür sorgen, dass Kunden auch ohne technische Kenntnisse die Leistungsklasse eines PCs beurteilen können. Das »Vision«-Logo gilt zunächst für Notebooks und ab 2010 auch für Desktop-Rechner.

von Georg Wieselsberger,
11.09.2009 15:42 Uhr

AMD hat mit »Vision« ein eigenes Logo eingeführt, mit dem man ab sofort bei Notebooks und ab Anfang 2010 auch bei Desktop-Rechnern die Leistungsklasse klar anzeigen will. Die bisherigen Klassen Vision Basic, Vision Premium und Vision Ultimate sind für verschiedene Bereiche gedacht.

Ein Vision-Basic-Rechner ist ein Gerät für einfache Aufgaben und das Internet. Die Premium-Klasse kann für gelegentliche Spiele und HD-Videos genutzt werden, während Vision Ultimate bedeutet, dass auch neuere 3D-Spiele und anspruchsvolle Programme kein Problem darstellen. Prozessor und Grafikkarte stammen dabei immer von AMD.

Anfang 2010 soll mit »Vision Black« eine weitere Stufe nur für High-End-Desktop-PCs eingeführt werden, die Spiele mit höchsten Auflösungen und Einstellungen erlauben. Laut AMD soll das neue Logo helfen, Rechner auch ohne Technikkenntnisse einschätzen zu können.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen