AMD von Nachfrage überwältigt - Fusion-Prozessoren »ausverkauft«

Die Nachfrage nach den AMD Fusion-Prozessoren übersteigt die momentan möglichen Liefermengen des Unternehmens.

von Georg Wieselsberger,
29.05.2011 14:05 Uhr

Wie cnet meldet, hat AMD seit dem Verkaufsstart im letzten Quartal 2010 fünf Millionen der Fusion-APUs (Accelerated Processing Units) verkauft, also Prozessoren mit integriertem Radeon-Grafikkern. Laut Raymond Dumbeck, dem Marketing-Manager für den Mobilbereich bei AMD, waren die Fusion-Prozessoren im letzten fiskalischen Quartal sogar ausverkauft, da die Nachfrage bei weitem das Angebot überstiegen habe.

Alleine in den ersten drei Monaten hat AMD zwischen 3,5 und 4 Millionen Stück ausgeliefert und damit rein rechnerisch immerhin mehr als Hälfte der durchschnittlichen Verkaufsmenge der Intel Atom-Prozessoren für den gleichen Zeitraum erreicht.

Dabei dürften erst die kommenden Llano-Prozessoren für Notebooks die Nachfrage erst richtig anheizen, wie Marktbeobachter erwarten. Viele Notebook-Hersteller wie Lenovo, Sony und HP arbeiten an neuen, einfachen Modellen mit 11,6-Zoll-Bildschirm und AMD Fusion-Prozessor.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen