AMD Zen wird AMD Ryzen - Leak zu neuen CPU-Features

Eine geleakte AMD-Präsentation zu den neuen Zen-Prozessoren verrät nicht nur einige interessante Features, sondern auch den finalen Namen der CPUS: Ryzen.

von Georg Wieselsberger,
13.12.2016 09:40 Uhr

AMD Zen wird vermutlich als AMD Ryzen in den Handel kommen.AMD Zen wird vermutlich als AMD Ryzen in den Handel kommen.

Heute ab 22 Uhr findet der AMD-Event »New Horizon« statt, der sowohl die neuen Zen-Prozessoren als auch PC-Gaming als Schwerpunkte behandeln wird. Die Webseite Videocardz hat nun einige Folien aus einer AMD-Präsentation veröffentlicht, die wohl für »New Horizon« gedacht ist und eigentlich bis zum Start der Veranstaltung unter Verschluss gehalten werden sollte. Da nicht klar ist, ob es sich um eine echte Präsentation handelt, sollten die Angaben auch noch mit Vorbehalt betrachtet werden.

Aus Zen wird Ryzen

Laut den Folien werden die Zen-Prozessoren im 1. Quartal 2017 als AMD Ryzen in den Handel kommen. Die Bezeichnung scheint ein Wortspiel auf »Rise« zu sein, da AMD mit den neuen Prozessoren eine Art Wiederauferstehung feiern könnte. Eine Ryzen-CPU bietet acht Kerne, kann 16 Threads verarbeiten und ist mindestens 3,4 GHz schnell. Außerdem besitzt die CPU insgesamt 20 MByte L2- und L3-Cache.

AMD hat laut den Angaben den Turbo-Modus verändert, der nun nicht mehr einen fixen Wert anvisiert, sondern sich automatisch den Möglichkeiten anpasst, die durch die Kühlung des Prozessors gegeben sind. Eine CPU mit einem Wasserkühler soll ohne Zutun des Nutzers höhere Taktraten als mit einem einfachen Luftkühler erreichen.

Neues Power-Management, lernfähiger Prefetch

Ein neues Power-Management überwacht Temperatur, Taktrate und Spannung und soll den Energieverbrauch bei gleicher Leistung deutlich senken. Dazu kommt eine neue automatische Taktraten-Steuerung, die in 25-MHz-Schritten funktioniert.

Ebenfalls sehr interessant ist Smart Prefetch. Dieses Feature soll lernfähig sein und erkennen, wie bestimmte Programme auf Daten zugreifen. Wichtige Daten sollen so schon vorab in den Cache geladen werden und den Zugriff beschleunigen. AMD wird auf dem Event sicher noch weitere Informationen zu den neuen Prozessoren liefern. Vermutlich dürften auch die neuen Vega-Grafikchips eine Rolle spielen.

Quelle: Videocardz


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen