AMD Bulldozer - Verschoben wegen zu geringer Leistung?

Die bisher hergestellten Testexemplare der AMD Bulldozer-Prozessoren bereiten angeblich noch immer Probleme.

von Georg Wieselsberger,
30.05.2011 09:57 Uhr

Eigentlich war die Vorstellung der neuen Prozessorgeneration »Bulldozer« von AMD laut inoffiziellen Informationen auf der diese Woche beginnenden Computex in Taiwan geplant. Aus mehreren Quellen war jedoch zu hören, dass AMD die Markteinführung verschoben hätte, auch wenn bisher nicht klar war, warum.

Laut Anandtech treten bei den Bulldozer-Prozessoren noch immer Probleme bei der Leistung auf, obwohl die Testexemplare schon in überarbeiteten B0- und B1-Stepping vorliegen. AMD plant demnach nun die Vorstellung der neuen CPUs für Ende Juli mit Prozessoren im B2-Stepping. Da bisher alle hergestellten Bulldozer-Exemplare nicht den CPUs entsprechen, die letztlich im Handel zu finden sein werden, lässt sich auch die Leistung der neuen Architektur schlecht einschätzen.

Allerdings ist es auch nicht ungewöhnlich, dass bei der Herstellung von Chips mit komplett neuem Design unerwartete Probleme auftreten, wie zuletzt auch Nvidia mit der lange verschobenen ersten Generation der GF100-Grafikchips für die Geforce GTX 480 erfahren musste.


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.