AMD Bulldozer - Desktop-Prozessoren offiziell verschoben

Nun steht es offiziell fest: die nächste Prozessorgeneration von AMD wird noch einige Wochen auf sich warten lassen.

von Georg Wieselsberger,
01.06.2011 12:15 Uhr

Auf der Computex hat AMD heute auf seiner Pressekonferenz zwar keine Informationen zu den Gründen genannt, die Verschiebung der Bulldozer-Desktop-CPUS mit dem Codenamen »Zambezi« aber bestätigt.

Entsprechende Prozessoren werden erst in zwei oder drei Monaten erhältlich sein, auch wenn viele Hersteller inzwischen schon die entsprechenden Mainboards mit neuen Chipsätzen anbieten. In den letzten Tagen gab es immer mehr recht detailreiche Gerüchte über Probleme der neuen Bulldozer-Prozessoren und die deswegen notwendige Verschiebung der Markteinführung.

Demnach wären die aktuellen Testexemplare der CPUs zwar inzwischen fehlerfrei, würden jedoch im Normalbetrieb nur Taktraten von 2,5 GHz erreichen. Erst das neue Stepping B2, das in einigen Wochen fertiggestellt werden kann, würde dieses Problem beheben und die Massenproduktion der Prozessoren ermöglichen.


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.