AMD Bulldozer - Leistung eines FX-8130P »enttäuschend«?

Im Internet sind neue Samples eines AMD FX-8130P aufgetaucht, die erneut Zweifel an der Leistung der neuen CPUs aufkommen lassen.

von Georg Wieselsberger,
24.06.2011 16:56 Uhr

Wie das tschechische Blog OBR schreibt, seien zu große Erwartungen an die neuen Bulldozer-Prozessoren von AMD nicht angebracht. Zumindest was die bisher erhältlichen Samples angeht, habe AMD das Takt-Leistungsverhältnis pro CPU-Kern im Vergleich zu den Phenom II X4-CPUs nur um 1-2% anheben können. Positiv war jedoch ein Übertaktungsversuch mit Luftkühlung, der den FX-8130P von 3,2 auf 4,6 GHz bei 1,5 Volt Kernspannung beschleunigte.

Der AMD FX-8130P, den OBR testen konnte, hatte aber auf mehreren Hauptplatinen verschiedener Hersteller trotz des neuen 990FX-Chipsatzes zum Teil große Probleme. Bei Gigabyte GA-990FXA-UD7 funktionierte der Turbo-Core-Modus nicht immer, die Stromsparfunktion Cool & Quiet verhielt sich »seltsam« und auch der eigentliche Multiplikator der CPU ließ sich nicht ändern. Das MSI 990FXA-GD80 ließ sich mit dem FX-Prozessor überhaupt nicht verwenden, während auf einem Asus ROG Crosshair +V außer dem nicht verstellbaren Multiplikator keine Probleme auftraten.

Der Wert der Aussagen über die Leistung der CPU wird allerdings durch derart grundlegende Probleme beim Zusammenspiel zwischen Prozessor und Mainboard stark relativiert. Die Verschiebung der Markteinführung der Bulldozer-CPUs scheint jedenfalls laut diesen Informationen keine reine Strategie, sondern aufgrund der BIOS-Probleme auch eine Notwendigkeit gewesen zu sein.


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.