AMD Bulldozer-CPU - Ab 3,5 GHz mit schnellerem Cache

Das Programm für eine Konferenz für Chiphersteller enthält neue Details zu den Bulldozer-Prozessoren von AMD.

von Georg Wieselsberger,
24.11.2010 13:21 Uhr

Die IEEE International Solid-State Circuits Conference 2011 findet vom 20. bis 24. Februar 2011 in San Francisco, USA, statt. Dort wird AMD auch über seine neue Bulldozer-Architektur sprechen, die Anfang 2011 in neuen Prozessoren zum Einsatz kommen wird.

Das Programm enthält kurze Zusammenfassungen der Themen, darunter auch technische Details zu Bulldozer. Laut der PDF-Datei macht es das Design der neuen AMD-Prozessoren bei weniger Energieverbrauch möglich, Taktraten von 3,5 GHz und darüber hinaus zu erreichen.

Der 8 MByte große L3-Cache ist in vier unabhängige 2-MByte-Bereiche aufgeteilt und wird mit 2,4 GHz betrieben. Damit ist der Cache 20 Prozent höher getaktet als bei den aktuellen Phenom II-Prozessoren und dürfte alleine schon für eine höhere Leistung sorgen. Ein neuer Turbo Core 2-Modus übertaktet einzelne Kerne um 500 MHz und damit wohl auf mindestens 4 GHz.

Insgesamt deutet sich also ein merklicher Leistungssprung bei AMD an. Wie sich Bulldozer im Vergleich mit Intels Sandy Bridge in Benchmark-Tests schlägt, wird sich aber erst im Frühling 2011 zeigen.

AMD Bulldozer & Bobcat - Hersteller-Präsentation Hot-Ships 2010 ansehen


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.