AMD Bulldozer-CPU - Erste Benchmark-Ergebnisse

Im Internet sind erste Benchmark-Tests einer AMD Bulldozer-CPU einsehbar.

von Georg Wieselsberger,
24.03.2011 09:57 Uhr

Ein AMD-Partner hat auf OpenBenchmarking.org den Test eines AMD Vorserien-Prozessors mit der Bezeichnung »ZS182045TGG43« mit 16 Kernen eingestellt. Bei den Benchmarks kamen gleich zwei dieser für Server gedachten Prozessoren bei einer Taktfrequenz von 1,8 GHz zum Einsatz.

Wie Phoronix meldet, schneidet Bulldozer im Vergleich zu anderen Prozessoren dabei sehr gut ab. Der C-Ray-Raytracing-Test unterstützt viele Prozessorkerne und Hyper-Threading und wurde vom Bulldozer-System in nur 25 Sekunden bewältigt. Ein neuer Intel Core i5 2500K mit vier Kernen und 3,3 GHz benötigt 61 Sekunden, der Sechskerner Intel Core i7 970 mit 3,2 GHz und Hyper-Threading benötigt ebenfalls knapp 61 Sekunden. Das Bulldozer-System muss sich allerdings einem Intel-Server mit gleich vier Sechskern-Xeon X7550 samt Hyper-Threading und 2 GHz Takt geschlagen geben, das nur 13,47 Sekunden benötigt.

Durch die vielen verschiedenen Systeme ist ein direkter Vergleich schlecht möglich. Ein High-End-Desktop-Bulldozer wird beispielsweise nur mit acht Kernen in vier Modulen antreten und würde bei gleicher Taktfrequenz damit theoretisch mindestens 100 Sekunden für den Test benötigen. Allerdings hat AMD Taktfrequenzen von 3,5 GHz versprochen, was diese Zeit wieder fast halbieren würde. Rein spekulativ bewegen sich die neuen AMD-Prozessoren also durchaus im Bereich der älteren Core i7-Sechskerner und der neuen Intel Sandy-Bridge-Prozessoren, so wie von AMD eingeschätzt.


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.