AMD Bulldozer-CPU - Nachfolger sollen bis 2014 50 Prozent schneller sein

Die Pläne von AMD sehen jährliche Verbesserungen an der CPU-Architektur vor, die jetzt als »Bulldozer« erhältlich ist.

von Georg Wieselsberger,
13.10.2011 12:12 Uhr

Die Bulldozer-Architektur, die im nun vorgestellten AMD FX 8150 zum Einsatz kommt, hat die Erwartungen vieler AMD-Fans nicht erfüllt. AMD arbeitet jedoch weiter an seinen Prozessoren und sieht für die nächsten Jahre jedes Jahr eine verbesserte Version der Architektur vor.

Schon länger ist bekannt, dass »Piledriver« zwischen 10 und 15 Prozent mehr Leistung bieten soll als Bulldozer. 2013 soll dann »Steamroller« mit 28-nm-Strukturen folgen, der 2014 dann durch »Excavator« abgelöst wird. Auch hier sollen bis zu 15 Prozent mehr Leistung pro Jahr möglich sein. Rein theoretisch könnte Excavator also mehr als 50 Prozent schneller sein als Bulldozer und bereits mit 20-nm-Strukturen hergestellt werden.

Auch die höhere Anzahl an CPU-Kernen dürfte bis dahin etwas besser unterstützt werden und der Leistung zugutekommen. Allerdings plant Intel für 2014 laut XbitLabs bereits Prozessoren mit noch kleineren 14-nm-Strukturen und hätte damit auch in einigen Jahren noch immer einen Vorteil.

AMD plant jährliche Leistungszuwächse von bis zu 15 Prozent.AMD plant jährliche Leistungszuwächse von bis zu 15 Prozent.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.