AMD Discovery - Tablet-Design mit Docking-Station und Spiele-Controller

Mit »Discovery« hat AMD ein Design für Windows-Tablets mit AMD-Prozessoren entworfen, das die Geräte vielseitig einsetzbar macht.

von Georg Wieselsberger,
18.11.2013 10:43 Uhr

Das Referenz-Design Discovery für AMD-Tablets wird auf der CES 2014 zu sehen sein.Das Referenz-Design Discovery für AMD-Tablets wird auf der CES 2014 zu sehen sein.

Bislang hatte AMD trotz recht leistungsfähiger Prozessoren mit Grafikkern kein Glück dabei, viele Partner für die Herstellung eigener Tablets zu gewinnen. Das soll sich mit dem Referenz-Design »Discovery« ändern, das schon jetzt funktionsfähig ist und laut PCWatch den Preis »CES Innovations and Engineering“ gewonnen hat. Auf der Consumer Electronic Show (CES) 2014 wird AMD Discovery dann auch öffentlich vorführen.

Es handelt sich um ein Tablet mit dem neuen »Mullins«-Prozessor mit Grafikkern, der in normalen Situationen nur 2 Watt verbraucht. Das Discovery-Tablet besitzt einen Dock-Anschluss, der viele Erweiterungen erlaubt. Das Tablet selbst mit 4G/LTE und einer Kamera mit Blitz ausgestattet, die Docking-Station mit Lautsprechern, LAN, mehreren USB- und anderen Anschlüssen macht aus dem Tablet einen Desktop-Rechner. Vermutlich wird dann auch wieder die Leistung der CPU erhöht, wie es bei anderen AMD-Tablet-Designs ebenfalls der Fall war, wenn ein Dock verwendet wurde.

Eine andere Erweiterung für Spiele, die ebenfalls den Dock-Anschluss verwendet, enthält zusätzliche Audio-Fähigkeiten und Controller, die sich links und rechts neben dem Display befinden. Ob AMD trotz des CES-Preises für Discovery diesmal mehr Glück bei Hardware-Herstellern hat, bleibt abzuwarten.

AMD Discovery Tablet - Bilder des Referenz-Designs ansehen


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.