AMD FX 8350 - »Vishera«-Prozessor zwischen 4 und 11 Prozent schneller

Das kommende Flaggschiff der AMD FX-Prozessoren ist laut inoffiziellen Benchmarks zwischen vier und 11 Prozent schneller als die Bulldozer-Vorgänger.

von Georg Wieselsberger,
14.10.2012 09:19 Uhr

Wie schon der neue AMD A10 5800K verwendet auch der kommende AMD FX 8350 eine weiterentwickelte Prozessor-Architektur namens Piledriver, die für etwas mehr Leistung im Vergleich zu den bisherigen Bulldozer-CPUs sorgen soll.

OBR-Hardware hat nun eine ganze Reihe von Benchmarks veröffentlicht, die den neuen AMD FX 8350 mit aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren vergleichen.

Dabei wurden Ergebnisse von vielen Anwendungen und Spielen zusammengefasst, jedoch ohne diese Werte einzeln aufzuführen. Insgesamt ist der neue AMD FX 8350 demnach rund 8,5 Prozent schneller als ein AMD FX 8150 . In Single-Thread-Anwendungen legt die CPU rund 4,2 Prozent und in Multi-Thread-Programmen rund 11 Prozent zu. Allerdings ist der FX 8350 mit 4 GHz Takt auch grundsätzlich rund 11 Prozent schneller.

Ob die angegebenen Werte der Realität entsprechen, ist schwer zu beurteilen. OBR-Hardware gilt allgemein als gut informiert, hat allerdings auch einen etwas zwielichtigen Ruf. Offizielle Ergebnisse soll es erst am 23. Oktober geben.

» Einkaufsführer: Prozessoren


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.