AMD FX-Prozessoren - Dank Turbo-Core bis zu 1 GHz schneller?

Die neuen FX-Prozessoren von AMD werden zwar noch ein paar Wochen auf sich warten lassen, doch im Internet sind weitere Informationen aufgetaucht.

von Georg Wieselsberger,
14.06.2011 15:27 Uhr

Laut einer Folie aus einer AMD-Präsentation, die der türkischen Webseite Donanimhaber vorliegt, werden die neuen FX-Prozessoren mit Bulldozer-Architektur in der Lage sein, momentan nicht belastete CPU-Kerne in den C6-Stromsparzustand zu versetzen und sie damit komplett auszuschalten.

Befindet sich die Hälfte der Kerne in diesem Zustand, können die Prozessoren den so gewonnenen Spielraum in Sachen Energieverbrauch dazu verwenden, die belasteten Kerne per Turbo-Core um bis zu 1 GHz schneller laufen zu lassen.

Donanimhaber nennt als Beispiel einen Bulldozer-Prozessor mit acht Kernen, der normalerweise mit 3,2 GHz arbeitet. Dank Turbo-Core können auf diese Weise bis zu vier der Kerne auf 4,2 GHz beschleunigt werden. Wie genau diese Funktion in anderen Situationen greift, in denen sich nicht die Hälfte der Kerne im Schlafzustand befindet, ist noch nicht bekannt. Die Folie deutet aber darauf hin, dass selbst bei Belastung eine Beschleunigung aller Kerne im Rahmen der erlaubten TDP möglich ist.

Turbo-Core ermöglicht bis zu 1 GHz mehr pro aktivem CPU-Kern.Turbo-Core ermöglicht bis zu 1 GHz mehr pro aktivem CPU-Kern.


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.