AMD-Prozessoren - Bis Ende 2015 jedes Jahr neue APUs, aber keine neuen FX-Prozessoren

Eine neue AMD-Roadmap zeigt bis Ende 2015 jährliche Updates bei den APUs, doch bei den FX-Prozessoren bleibt es bei der Technik aus dem Jahr 2012.

von Georg Wieselsberger,
01.12.2013 09:40 Uhr

Die AMD Roadmap für CPUs bis 2015 zeigt keine neuen Produkte für den Sockel AM3+, aber jährlich neue APUs.Die AMD Roadmap für CPUs bis 2015 zeigt keine neuen Produkte für den Sockel AM3+, aber jährlich neue APUs.

Eine neue Roadmap von AMD, die im Internet veröffentlicht wurde, zeigt selbst bis Ende 2015 keine neuen Prozessoren für den Sockel AM3+. Damit dürfte der sogenannte »Centurion«-Prozessor AMD FX 9590 mit seinem Turbo-Takt von 5 GHz wohl die letzte CPU für diesen Sockel gewesen sein.

Die CPU-Architektur folgt allerdings den älteren Plänen von AMD, auf die nach Piledriver zunächst Steamroller und dann Excavator folgen soll. Zum Einsatz kommen die schnelleren CPU-Kerne aber wohl nur noch in Prozessoren mit Grafikkern auf dem Sockel FM2+.

Ein Hoffnungschimmer bleibt für Fans von schnellen AMD-Prozessoren ohne GPU-Kern jedoch noch. Gegen 2016 dürfte die Unterstützung von DDR4-Arbeitsspeicher in Desktop-Rechnern langsam an Fahrt aufnehmen. Da AMD die Entwicklung seiner High-End-CPUs bis dahin zwar einzufrieren scheint, aber die Sparte trotzdem nicht komplett einstellt, könnte vielleicht dann eine neue Serie mit DDR4-Speichercontroller folgen. Bis dahin könnte die CPU-Architektur in den APUs »reifen«, ohne dabei mit den High-End-Produkten von Intel konkurrieren zu müssen.


Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.