AMD-Prozessoren großteils aus Indien - 30 bis 70 Prozent der Entwicklung

Die Entwicklungsarbeit für AMD-Prozessoren findet zu einem großen Teil in Indien statt - und ein Prozessor, der zu 100% dort entworfen wurde, soll in den nächsten Jahren erscheinen.

von Georg Wieselsberger,
08.06.2009 10:32 Uhr

Wie CXOtoday meldet, wurden die aktuellen Prozessoren von AMD zu einem großen Teil in Indien entwickelt. AMD unterhält dort in Hyderabad und Bangalore zwei Entwicklungszentren. Laut Dasaradha Gude, Managing Director von AMD Indien, liegt der indische Anteil am Design aktueller AMD-Prozessoren zwischen 30 und 70 Prozent.

In den kommenden Jahren würde es auch AMD-Prozessoren geben, deren Grundlagen zu 100 Prozent in Indien entwickelt wurden, so Gude. Entsprechende Arbeiten hätten bereits begonnen, mehr könne er jedoch noch nicht verraten.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.