AMD Radeon HD 6990 - im Test und jetzt auch vereinzelt im Handel

Heute früh ist die Sperrfrist für die AMD Radeon HD 6990 abgelaufen, der Test auf GameStar.de erschienen. Im Handel scheint es die High-End-Grafikkarte aber noch nicht zu geben.

von Daniel Visarius,
08.03.2011 12:36 Uhr

Üblicherweise tauchen neu veröffentlichte Grafikkarten unmittelbar nach dem vom Hersteller bestimmten Termin (oft auch früher) in den einschlägigen Preisvergleichen auf. Für die AMD Radeon HD 6990, deren Test wir seit kurzem online haben, trifft das jedoch nicht zu. Mit Preisen von 630 Euro an den Start gegangen führt bislang noch kein deutscher Internethändler die neue Zwei-Chip-Grafikkarte mit insgesamt 4,0 GByte Videospeicher.

Auf der Radeon HD 6990 kommen zwei Radeon HD 6970 mit leicht reduzierten Taktfrequenzen auf einer gemeinsamen Platine zum Einsatz; intern arbeitet das Duo als Crossfire-Gespann. Leistung, Stromaufnahme und Lautstärke liegen deutlich über einer einzelnen Karte, und Nvidias Geforce GTX 580 wird in jeder Situation überholt. Im Test vergleichen wir die HD 6990 mit mehreren SLI- und Crossfire-Systemen.

Update 12:36

Mittlerweile ist die Radeon HD 6990 in genau zwei Online-Shops aufgetaucht: Bei Alternate und bei Mix. Die Preise beginnen bei 599 Euro und reichen bis 639 Euro. Als erhältlich werden Karten von Asus, Club3D und HIS geführt. Die Exemplare von Powercolor und Gigabyte sind noch nicht verfügbar. Alle Karten entsprechen dem Referenz der Radeon HD 6990, das wir im Test hatten. Von einer breiten Verfügbarkeit kann bislang keine Rede sein. Allerdings dürften ohnehin nur wenige Tausend Expemplare nach Europa geliefert werden – der Markt für so teure Grafikkarten ist klein.

» Test: AMD Radeon HD 6990

AMD Radeon HD 6990 - Bilder ansehen


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.