AMD Radeon R9 290X - Geleakte Folien zeigen Architektur des Hawaii-Grafikchips

Geleakte Folien zeigen den Aufbau des neuen Grafikchips der AMD Radeon R9 290X und auch dessen Rohleistung.

von Georg Wieselsberger,
14.10.2013 12:28 Uhr

Geleakte Foilen zeigen den Aufbau des Grafikchips der AMD Radeon R9 290X.Geleakte Foilen zeigen den Aufbau des Grafikchips der AMD Radeon R9 290X.

Auf 3DCenter wurden geleakte Folien einer AMD-Präsentation veröffentlicht. Sie vergleichen den neuen Grafikchip »Hawaii« einer AMD Radeon R9 290X mit dem »Tahiti«-Grafikchip der Radeon HD 7970 und zeigen dabei doch einige Veränderungen, die über eine einfache Erhöhung der Shader-Anzahl hinausgehen.

So hat AMD beispielsweise auch den Cache des Grafikchips laut den Angaben um 33 Prozent erhöht und beschleunigt und es geschafft, das nun statt 384 gleich 512 Bit breite Speicherinterface auf 20 Prozent weniger Platz unterzubringen. Pro Quadratmillimeter an Chipfläche steigt die Speicherbandbreite damit um 50 Prozent.

Die beiden Engines für den Speicherzugriff sind in der Lage, die 16 GByte/s eines PCI-Express-3.0-Anschlusses auszureizen. Auf der Übersichtsfolie sind außerdem auch die speziellen Einheiten für Videobeschleunigung, die Controller für Eyefinity, die TrueAudio-DSPs sowie Crossfire XMDA zu sehen, das keine Brücke mehr zwischen den Grafikkarten benötigt.

AMD Hawaii-Präsentation - Geleakte Folien ansehen


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.