AMD Radeon R9 390X WCE - Geleakte Folie mit Details scheint Gerüchte zu bestätigen

Eine geleakte Folie, die von einer AMD-Präsentation stammen soll, scheint die bisherigen Gerüchte zur AMD Radeon R9 390X zu bestätigen.

von Georg Wieselsberger,
15.03.2015 09:02 Uhr

AMD Radeon R9 390X WCE Folie (Bildquelle: Videocardz)AMD Radeon R9 390X WCE Folie (Bildquelle: Videocardz)

Erst gestern hatten wir über Gerüchte berichtet, laut denen AMD seine neue Grafikkarte Radeon R9 390X vielleicht doch mit 8 GByte des neuen High Bandwidth Memory (HBM) ausstatten könnte. Nun wurde der Webseite Videocardz ein PDF einer Folie zugespielt, die aus einer AMD-Präsentation stammen soll. Interessanterweise soll diese Präsentation vor AMD-Partnern laut dem Datum auf der Folie erst morgen, am 16. März 2015 stattfinden.

Das PDF nennt die neue Grafikkarte AMD Radeon R9 390X WCE, wobei WCE für »Water-Cooled Edition« stehen soll. Das würde zu den Gerüchten passen, laut denen AMD wieder auf einen Kühler mit Flüssigkeitskühlung setzt, ähnlich wie bei einer AMD Radeon R9 295 X2. Gleichzeitig nennt die Folie die Radeon R9 390X WCE eine »Special Enthusiast«-Version, was darauf hindeuten könnte, dass es eventuell auch andere Versionen der Grafikkarte ohne Wasserkühlung gibt. Auch einige technische Daten entsprechen den bisherigen Gerüchten zu dem neuen Radeon-Flaggschiff.

So ist die Rede von einer neuen Version der »Graphics Core Next«-Architektur mit bis zu 4.096 Shader-Einheiten, einer vollen DirectX-12-Unterstützung bis Feature-Level 3 und auch der Speicher soll nun auf HBM setzen und 8 GByte Kapazität bieten. Außerdem sei die Radeon R9 390X WCE für Spiele in 4K und darüber hinaus optimiert und für die Immersion in Virtual Reality entworfen worden. Die Video-Dekodierungs- und Kodierungsfunktionen seien deutlich schneller und auch die Stromspartechnik Zerocore sei erweitert worden.

Ob diese Folie echt ist oder nicht, lässt sich schwer beurteilen. Sollte sie aber den Tatsachen entsprechen, so wären alle Gerüchte über die AMD Radeon R9 390X in letzter Zeit korrekt gewesen - und das wäre sehr ungewöhnlich. Der Betreiber von Videocardz behauptet jedoch, er habe noch weitere Informationen erhalten, die die Angaben glaubhaft machen, die er aber nicht veröffentlichen dürfe.

Quelle: Videocardz


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.