Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

AMD Radeon RX 570 - Neuer Preis-Leistungs-König von AMD?

Für 200 Euro schickt AMD die Radeon RX 570 ins Rennen um die Preis-Leistungs-Krone. Im Test der RX 570 zeigen wir, wie sie sich von der RX 470 im Vergleich abhebt und wo sich die RX 570 in unserer Grafikkarten-Rangliste einordnet.

von Christoph Liedtke,
26.04.2017 10:54 Uhr

Die Radeon RX 570 gibt es wie die gleichzeitig veröffentlichte RX 580 ebenfalls nicht als Referenzkarte. In unserem Test muss sich eine Radeon RX 570 ROG Strix OC von Asus behaupten.Die Radeon RX 570 gibt es wie die gleichzeitig veröffentlichte RX 580 ebenfalls nicht als Referenzkarte. In unserem Test muss sich eine Radeon RX 570 ROG Strix OC von Asus behaupten.

Mit der Radeon RX 570 im Test schauen wir uns nach unserem Test des Topmodells Radeon RX 580 in Form der Sapphire RX 580 Nitro+ Limited Edition nun das zweitschnellste Modell der RX-500-Serie an: die Radeon RX 570. Auch zu dieser Karte wird es kein Referenzmodell von AMD geben, daher testen wir mit der Asus Radeon RX 570 ROG Strix OC ein übertaktetes Custom Design mit 4,0 GByte RAM.

Auch einige wenige RX 570 mit 8,0 GByte sind bereits angekündigt, der Preisaufschlag für 8,0 statt 4,0 GByte Speicher liegt etwa bei 35 Euro.

Analog zur Radeon RX 580 wird der Grafikchip der RX 570 in einem optimierten 14-nm-FinFET-Verfahren hergestellt, das in erster Linie höhere Taktraten – bei unseren Erfahrungen nach ebenfalls erhöhtem Strombedarf – ermöglicht. AMD tauft den auf der Radeon RX 570 eingesetzten Grafikchip Polaris 20 XL, der mit 1.168 MHz einen um 26 Prozent höheren Grundtakt als der Polaris 10 Pro des Vorgängers Radeon RX 470 besitzt.

Den Boost-Takt der RX 570 steigert AMD dagegen nur minimal, er erhöht sich um drei Prozent von 1.206 MHz auf 1.244 MHz. Am 256 Bit breiten Speicherinterface, den auf effektive 7.000 MHz getakteten GDDR5-Speicher und der daraus resultierenden Speicherbandbreite von 224 Gigabyte pro Sekunde ändert sich bei der RX 570 im Vergleich zur RX 470 nichts. Die höheren Taktraten gehen Hand in Hand mit einer erhöhten Leistungsaufnahme, daher hebt AMD auch die TDP um 30 Watt auf 150 Watt, was die meisten Hersteller dazu bewegt, einen 8-Pin-Stromanschluss zu verbauen.

Asus RX 570 ROG Strix OC

Die RX 570 ROG Strix OC liefert Asus mit einem auf 1.300 MHz gesteigerten Boost-Takt aus, der Speichertakt bleibt allerdings unberührt. Durch das Asus-Tool GPU Tweak II kann ein OC Mode freigeschaltet werden, der den Boost-Takt aber nur um mickrige zehn Megahertz anhebt – in der Praxis irrelevant.

Abseits der Taktraten stattet Asus die RX 570 ROG Strix OC mit zwei 100 Millimeter großen Axial-Lüftern aus, die bis zu einer Chiptemperatur von 55 Grad stillstehen. Das von Asus DirectCU-II getaufte Kühlkonstrukt besitzt zwei Heatpipes, die die Abwärme an horizontal ausgerichtete Lamellen weiterreichen und diese dann die warme Luft in Richtung Kartenende beziehungsweise Slot-Blende abführen.

Bei der RX 570 verzichtet Asus zwar auf eine Backplate, stattet das seitliche Republic-of-Gamers-Logo aber mit einer RGB-Beleuchtung aus. Wie von anderen Modellen der Strix-Serie bekannt, verfügt auch die RX 570 über einen zusätzlichen 4-poligen Lüfteranschluss, um die Drehzahlen eines Gehäuselüfters je nach Auslastung der GPU zu steuern.

Die Radeon RX 750 ROG Strix OC kostet derzeit rund 235 Euro und ist damit 35 Euro teurer als der AMD vorgesehene Preis von 200 Euro (UVP) für eine Radeon RX 570.

Technische Daten

Radeon RX 580

Asus Radeon RX 570 ROG Strix OC

Radeon RX 570

Radeon RX 470

Grafikchip

Polaris 20 XTR/XTX

Polaris 20 XL

Polaris 20 XL

Polaris 10 Pro

Chiptakt (Basis/Boost)

1.257 / 1.340 MHz

1.168 / 1.300 MHz

1.168 / 1.244 MHz

926 / 1.206 MHz

Shader-Einheiten

2.304

2.048

2.048

2.048

TMUs / ROPs

144 / 32

128 / 32

128 / 32

128 / 32

Fertigungsprozess

14 nm FinFET

14 nm FinFET

14 nm FinFET

14 nm FinFET

Videospeicher

4,0/8,0 GByte GDDR5

4,0 GDDR5

4,0 GDDR5

4,0/8,0 GByte GDDR5

Speichertakt (effektiv)

8,0 GHz

7,0 GHz

7,0 GHz

7,0 GHz

Speicherinterface

256 Bit

256 Bit

256 Bit

256 Bit

Speicherbandbreite

256 GByte/s

224 GByte/s

224 GByte/s

224 GByte/s

TDP

185 Watt

150 Watt

150 Watt

120 Watt

Ca. Preis

8 GB: 259 €
4 GB: 225 €

235 €

4 GB: 199 €
8 GB: 235 €

8 GB: 225 €
4 GB: 190 €

Testsystem

Im aktualisierten Testsystem arbeitet ein Intel Core i7 7700K, den wir mit den maximalen Standardtaktraten laufen lassen. Der Prozessor wird dank des hohen Taktes seiner vier Kerne sowie der Fähigkeit, acht Threads gleichzeitig bearbeiten zu können, erst spät zu einem potenziellen Flaschenhals. Gekühlt wird er mit einem Noctua NH-D15.

Das ASUS ROG Maximus IX Hero mit Z270-Chipsatz ist mit 16,0 Gbyte DDR4-Arbeitsspeicher von G.Skill bestückt, den wir mit dem von Intel ausgewiesenen Takt von 2.400 MHz betreiben. Strom liefert ein be quiet! Power Zone mit 1.000 Watt. Softwareseitig setzen wir auf Windows 10 (64 Bit), die Anwendungen und Spiele sind dabei auf einer 480 GByte großen Crucial BX200 SSD installiert.

Für die Spiele-Messungen muss sich die Grafikkarte in vier DX11-, einem DX12- und einem Vulkan-Spiel beweisen (Battlefield 1, Doom, Rise of the Tomb Raider, Total War: Warhammer, The Witcher 3: Wild Hunt, Watch Dogs 2). Alle genannten Titel testen wir mit dem höchsten Preset samt Kantenglättung und sechzehnfacher anisotroper Filterung.

Der gemessene Stromverbrauch bezieht sich auf das gesamte System, die Temperaturen ermitteln wir mit dem MSI Afterburner unter typischer Spielelast. Unsere Lautstärke-Messungen führen wir in einem schallgedämmten Raum mit einem Voltcraft SL200 durch. Das Messgerät wird im Abstand von 50 cm, schräg zur Grafikkarte und dem offenen Testsystem platziert.

Asus Radeon RX 570 ROG Strix OC - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...