AMD Richland für Sparfüchse - Günstige Basis für neue Athlons und Semprons

Drei neue Prozessoren aus dem Einstiegssegment wird AMD in den kommenden Wochen vorstellen. Die Modelle basieren auf dem Richland-Design, werden aber ohne integrierte Grafiklösung ausgeliefert.

von Dennis Ziesecke,
16.08.2013 13:03 Uhr

AMD mit neuen Einsteiger-CPUsAMD mit neuen Einsteiger-CPUs

Bei AMD konzentriert man sich stark auf die APUs, Prozessoren mit vergleichbar flotter integrierter GPU. Um den umsatzstarken Einsteigermarkt aber nicht vernachlässigen, müssen auch preiswerte CPUs ohne Grafikeinheit in den Handel gebracht werden. In den kommenden Wochen werden gleich drei solcher Prozessoren auf den Markt kommen. Sie stammen von AMDs Richland ab, müssen aber ohne integrierte GPU auskommen.

So bleiben dem Athlon X2 350 zwei Rechenkerne beziehungsweise ein Prozessormodul. Getaktet wird die CPU mit 3,5 Gigahertz. Noch etwas schwächer ist der Sempron 250 mit ebenfalls einem Prozessormodul aber nur noch 3,2 Gigahertz Takt.


Etwas mehr selektieren wird AMD beim Athlon x4 750. Dieser Prozessor setzt auf zwei Prozessormodule respektive vier Rechenkerne mit 3,4 Gigahertz Takt. Alle drei Neuzugänge werden mit einer TDP von 65 Watt angegeben.

Preislich werden sich die drei CPUs im unteren Segment ansiedeln, wann und zu welchem Preis die Prozessoren erscheinen werden, ist jedoch noch nicht bekannt.

AMD Richland-APU - Hersteller-Präsentation ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...