AMD Zen-Prozessoren - Angeblich 16 Kerne und neue »Greenland«-GPU

Obwohl die nächste Generation der AMD-Grafikkarten noch nicht veröffentlicht wurde, gibt es erste Gerüchte zu deren Nachfolger.

von Georg Wieselsberger,
01.04.2015 12:03 Uhr

Die für 2016 geplanten Prozessoren von AMD sollen angeblich bis zu 16 CPU-Kerne und eine neue GPU besitzen.Die für 2016 geplanten Prozessoren von AMD sollen angeblich bis zu 16 CPU-Kerne und eine neue GPU besitzen.

Erst im Juni 2015 wird AMD laut inoffiziellen Informationen seine neue Radeon R9 390X und weitere Modelle der Radeon-R9-300-Serie im Rahmen der Computex vorstellen. Doch da die Arbeiten an neuen Grafikchips Jahre an Vorlaufzeit benötigen, arbeitet AMD natürlich längst an den Nachfolgern dieser neuen Grafikkarten. Ein Codename, der laut Fudzilla inzwischen aufgetaucht ist, lauter »Greenland«. Greenland soll auch das neue High Bandwidth Memory (HBM) verwenden, den AMD laut Gerüchten auf der Radeon R9 390X verbaut.

Doch der Produktionsprozess von Greenland soll im 16- oder gar 14-Nanometer-Verfahren stattfinden. Damit könnte es sich auch nur um eine strukturelle Verkleinerung der aktuellen Technik oder der einer Radeon R9 390X handeln. Zumindest behauptet Fudzilla, dass AMD den neuen Greenland-Grafikchip auch in seine kommende Prozessor-Generation K12 oder »Zen« integrieren möchte. Diese neue Prozessoren besitzen laut dem Bericht bis zu 16 x86-Kerne und sollen selbst den neuen Arbeitsspeicher-Standard DDR4 unterstützen. Zusammen mit dem integrierten HBM-Speicher des Grafikkerns soll die neue AMD-CPU so sehr hohe Rechenleistungen bieten. Möglich wird dies laut der Meldung auch durch eine neue, besonders schnelle Kommunikation zwischen GPU und den CPU-Kernen, die die Bezeichnung »Coherent Fabric« trägt.

Die kleinsten Modelle der neuen AMD-Prozessoren sollen mindestens vier CPU-Kerne aufweisen, die einen gemeinsamen L3-Cache besitzen. Ein Prozessor mit 16 Kernen hätte dann vier dieser Module, die ansonsten aber wohl unabhängig voneinander arbeiten und sich nicht wie bei aktuellen AMD-Prozessoren bestimmte Funktionseinheiten teilen müssen. Die neuen Zen-Prozessoren von AMD sollen nächstes Jahr veröffentlicht werden.

Quelle: Fudzilla


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.