Amerikaner »erschießt« seinen PC - Blue Screen of Death als Auslöser

Ein Mann aus Colorado, USA, hatte genug von den Macken seines Rechners und hat diesen daher im Hinterhof »erschossen«.

von Georg Wieselsberger,
22.04.2015 12:10 Uhr

Ein erschossener PC sorge für einen 911-Notruf. (Bildquelle: Smoking Gun)Ein erschossener PC sorge für einen 911-Notruf. (Bildquelle: Smoking Gun)

Die Polizei aus Colorado Springs, USA, hat einen Bericht mit dem Titel »Mann ermordet seinen Computer« veröffentlicht. Die Polizisten hatten auf einen Notruf geantwortet, in dem mehrere Schüsse gemeldet wurden. Als die Polizisten am gemeldeten Ort ankamen, stellten sie fest, dass dort ein 38 Jahre alter Mann seinen Dell XPS 410 kurzerhand im Hinterhof erschossen hatte. Er erklärte, dass er einfach genug davon hatte, ständig einen Blue Screen of Death sehen zu müssen. Anscheinend hatte er sich seit Monaten mit seinem schlecht oder nicht funktionierenden Rechner herumgeärgert und sich dann entschlossen, den Computer zu erschießen.

Mit einer 9mm-Pistole, die er über das Internet bei Craigslist gekauft hatte, feuerte er insgesamt acht Schüsse auf den PC ab und machte ihn damit laut Polizeibericht »effektiv« unbrauchbar. Auch wenn das Erschießen eines PCs wohl grundsätzlich nicht strafbar ist, so ist das Verwenden von Schusswaffen innerhalb der Stadtgrenzen von Colorado Springs trotzdem verboten. Daher muss sich der Schütze, der in der Nähe des Tatorts mit seiner Freundin einen Kräuterladen betreibt, nun am 11. Mai 2015 vor einem Gericht verantworten. Allerdings wird ihm nur ein geringfügiges Vergehen vorgeworfen, so dass die Strafe für das unerlaubte Nutzen einer Schusswaffe wohl nicht allzu hoch ausfallen wird.

Laut der Nachrichtenagentur Reuters nimmt der Betroffene die ganze Sache wie die Polizei mit Humor und war sich nicht bewusst, dass er mit der Aktion gegen geltende Gesetze verstoßen habe. Während die Polizisten die Schusswaffe des Mannes beschlagnahmt haben, ließen sie den »erschossenen« Computer am Tatort zurück. Laut The Smoking Gun »hinterlässt« der tote Dell XPS 410 einen Monitor und eine Tastatur.

Quelle: Smoking Gun


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen