AmigaOne X1000 - Neuer Amiga-Nachfolger ab Juni

Zum 25. Jubiläum des Amiga 1000 wird A-Eon den neuen AmigaOne X1000 vorstellen.

von Georg Wieselsberger,
21.04.2010 10:52 Uhr

Commodore präsentierte den Amiga 1000 (Bild) im Juli 1985 erstmals der Öffentlichkeit und sorgte damals mit den Fähigkeiten des Rechners für enormes Aufsehen. A-Eon besitzt die Rechte an der Marke »AmigaOne« und dürfte sich für den AmigaOne X1000, der 25 Jahre nach dem Original erscheint, ähnliche Aufmerksamkeit erhoffen.

Zumindest das Äußere soll angeblich dem Amiga 1000 entsprechen. Im Gegensatz zu dem vor einigen Tagen vorgestellten Tastaturcomputer ist der AmigaOne X1000 aber kein x86-PC. Der Rechner verwendet einen 1,8 GHz schnellen Dualcore-PowerPC-Prozessor und einen ATI R700-Grafikchip. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Standardanschlüsse wie USB 2.0, PC und PCI Express sowie SATA 2 sind ebenso vorhanden wie ein spezieller Xorro-Slot für Erweiterungskarten, auf denen beispielsweise ein Co-Prozessor arbeiten kann.

Als Betriebssystem verwendet der AmigaOne X1000 eine aktuelle Version der Amiga Workbench. Ob der Rechner mehr ist als ein Stück modernisierte Nostalgie, wird sich ab 18. Juni zeigen. Dann soll der AmigaOne X1000 auf dem Vintage Computer Festival im Großbritannien vorgestellt werden.

» Alle Spiele per Emulator: C64 und Amiga


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.