Amnesia: The Dark Descent - Gratis-Kampagne mit Portal 2-Szenario

Auch Amnesia bekommt eine Dosis Portal ab. Mit der neuen Justine Kampagne wandelt Frictional Games auf den Spuren von Aperture Science.

von Michael Obermeier,
13.04.2011 11:00 Uhr

Leicht zu übersehen: Der Justine-Button im Loader unten rechts.Leicht zu übersehen: Der Justine-Button im Loader unten rechts.

Nachschub für die Herzkasper-Abteilung: Der Entwickler Frictional Games liefert mit dem neuen Update für das Horror-Adventure Amnesia: The Dark Descent kostenlos eine weitere Grusel-Kampagne nach. Darin übernimmt der Spieler die Rolle einer Frau namens Justine und erwacht in einer düsteren Gefängniszelle.

Genau wie bei zahlreichen anderen Steam-Spielen hat auch das aktuelle Amnesia-Update etwas mit Valves Puzzler Portal 2 zu tun. So erwacht die Spielfigur Justine – genau wie Chell in Portal – mitten in einer Versuchsreihe. Anstatt der KI GLaDOS begrüßt Justine eine Stimme aus einem Grammophon und erklärt, dass eine Reihe von Experimenten rund um die menschliche Psyche auf dem Programm stehen. Für jede der folgenden Testkammern soll es mehrere Möglichkeiten geben. Was genau das bedeutet, zeigt sich schon im ersten Raum: Wenn wir den einzigen Hebel im Raum drücken, wird ein Apparat in Gang gesetzt, der einen gefesselten Häftling tötet. Es muss also auch einen zweiten, kniffligeren Weg aus dem Zimmer geben.

Einige Screenshots aus der Amnesia-Version von Aperture-Science finden Sie in der Galerie. Wichtig: Momentan funktioniert die Justine-Kampagne nur, wenn Amnesia auf Englisch eingestellt ist.

Amnesia: The Dark Descent - Justine-Kampagne ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen