Angebote bei Medion.de - Notebook mit Kaby Lake und Mini-PC

Heimlich still und leise hat Medion eines der ersten Notebooks mit Intels Skylake-Nachfolger Kaby Lake ins Sortiment geschummelt. Wer stattdessen lieber einen preiswerten Multimediarechner fürs Wohnzimmer oder Office-Arbeiten benötigt, wird in den Angeboten für nur 129€ fündig.

von Dennis Ziesecke,
29.09.2016 11:55 Uhr

Das Notebook Medion Akoya S3409 nutzt als eines der ersten Geräte einen Kaby Lake von Intel, den Nachfolger von Skylake. Das Notebook Medion Akoya S3409 nutzt als eines der ersten Geräte einen Kaby Lake von Intel, den Nachfolger von Skylake.

Hochauflösendes Ultrabook mit Intel Core i7-7500U

Es ist bei Intel fast schon Tradition geworden: Die ersten Prozessoren einer neuen Baureihe sind für den mobilen Markt vorgesehen und damit keine flotten Topmodelle für den Desktop. Bis zur Core-i-7000-Serie für Gamer-PCs dauert es noch ein wenig. Allerdings optimiert Intel neue CPUs auch primär auf den mobilen Einsatz. Bei Kaby Lake liegen die Vorteile daher in einem geringeren Energiebedarf, einer überarbeiteten Videoengine und etwas höheren Taktraten. Diese sind (bislang) auch primär für die Mehrleistung verantwortlich.

der Core i7-7500U im Medion Akoya S3409 taktet seine zwei Rechenkerne (Hyperthreading ist vorhanden) mit 2,7 GHz, per Turbo sind 3,5 GHz möglich. Die TDP bleibt gegenüber dem Skylake-Vorgänger bei 15 Watt. Richtig sparsam wird es beim Abspielen von UHD-Videos: Mussten 6000er-Prozessoren diese noch größtenteils über die CPU-Kerne dekodieren, übernimmt diese Aufgabe nun die verbesserte Videoeinheit der Intel HD Graphics 620. HDMI 2.0 fehlt allerdings weiterhin, 4K mit 60Hz lässt sich aber via Displayport ausgeben.

Das Medion-Notebook ist ansonsten mit 8,0 GByte DDR4-RAM und einer M.2-SSD mit 512 GByte Kapazität ausgestattet. Das 13,3" große Display löst mit 3.200x1.800 Bildpunkten extrem hoch auf und bietet eine matte Oberfläche. Windows 10 Home ist vorinstalliert.

Medion Akoya S3409 MD60234 13,3" Notebook, Intel Core i7-7500U für 1099€

Sparsamer Wohnzimmer-PC für 129€

Selbst Android-TV-Boxen sind als Medienplayer im Wohnzimmer nicht so flexibel wie ein x86-PC. Glücklicherweise gibt es diese auch mit Mini-Gehäuse, so dass sich ein Windows- oder Linux-basierter HTPC bequem realisieren lässt. Besonders preiswert wird es mit dem Medion Akoya S1503 D Design, einem Mini-PC für nur 129€. Im Inneren steckt keine Hochleistungshardware aber immerhin ein zweikerniger Celeron N2808 mit Bay-Trail-Architektur. Die integrierte Intel-Grafik übernimmt die meisten Videoberechnungen, als 4K-Medienplayer ist der Rechner aber nicht geeignet. Dafür arbeitet der PC sehr leise und, ungewöhnlich angesichts der Preisklasse, es ist ein vollwertiges Windows 10 Home installiert.

Medion Akoya S1503 D Design Mini-PC mit Windows 10 für 129€

Die hier dargestellten Angebote sind mit so genannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir vom jeweiligen Anbieter eine kleine Provision.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...