Angespielt - Sam & Max: Season One

Ein psychotischer, gewaltvernarrter Hase (Max) folgt einem Hund (Sam) und macht bissige Bemerkungen: ?Erdlinge, wir kommen in friedlicher Absicht! Reingelegt. Macht euch bereit zu sterben!? Wer den Adventure-Klassiker Sam & Max: Hit the Road von 1993 kennt, dem wird das wahrscheinlich bekannt vorkommen. Das verr?ckte Duo durfte schon damals f?r reichlich Chaos sorgen.

von Florian Kneringer,
13.09.2007 13:54 Uhr

Ein psychotischer, gewaltvernarrter Hase (Max) folgt einem Hund (Sam) und macht bissige Bemerkungen: ?Erdlinge, wir kommen in friedlicher Absicht! Reingelegt. Macht euch bereit zu sterben!? Wer den Adventure-Klassiker Sam & Max: Hit the Road von 1993 kennt, dem wird das wahrscheinlich bekannt vorkommen. Das verr?ckte Duo durfte schon damals f?r reichlich Chaos sorgen.

Danach wurde es 13 Jahre lang still um die zwei. Bis sie 2006 erneut die Hauptrolle in einem auf sechs Episoden aufgeteilten Adventure ?bernahmen, welches nur ?ber das Internet zu beziehen war. Zudem mussten die Spieler ?ber sehr gute Englischkenntnisse verf?gen, da es keine eingedeutschte Version gab. Das ?ndert sich nun, denn der Publisher Jowood hat sich die Adventure-H?ppchen geschnappt, sie auf eine DVD gepackt und in den Laden gestellt.

Vertriebskonzept hin oder her, an der grunds?tzlichen Spielmechanik haben die Entwickler nichts ver?ndert. Wie in Spielen ? la Monkey Island knobeln Sie sich in bester Point&Click-Manier durch eine ziemlich abgedrehte Welt.

Nicht zuletzt wegen der hervorragend gelungenen Synchronisation macht das riesigen Spa?. Der abgedrehte Humor kommt auch auf Deutsch immer r?ber. Einzig die Schilder, Banner und Poster wurden nur teilweise ?bersetzt und sorgen an manchen Stellen f?r ein seltsames Sprachen-Wirrwarr.

Den Test zu Sam & Max: Season One finden Sie in der kommenden Gamestar-Ausgabe 11/07.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...