Angespielt-Zusammenfassung mit Video - Was ist... Glare?

Wir haben das Indie-Jump&Run Glare ausprobiert und fassen in diesem Artikel und in einem kommentierten Video zusammen, was den Download-Titel für den PC auszeichnet.

von Christian Fritz Schneider,
27.10.2013 10:04 Uhr

Was ist... Glare? - Angespielt-Video zum puristischen Jump&Run 11:36 Was ist... Glare? - Angespielt-Video zum puristischen Jump&Run

Der Indie-Entwickler Phobic Studios hat am 10. Oktober 2013 das Jump & Run Glare über Steam zum Download veröffentlicht. Das PC-Spiel kostet 14 Euro und schickt uns als »Shiner« durch sechs Welten, die wir vor dem Befall der Dunkelheit retten sollen.

Der Side-Scroller setzt zwar auf 3D-Umgebungen, gespielt wird aber in 2D. In jeder Welt lernen wir eine neue Fähigkeit, beispielsweise den Doppelsprung oder das Gleiten. In den Leveln müssen wir diese Fähigkeiten nutzen, um Fallen zu umgehen, Gegner abzuschießen und knifflige Sprungpassagen zu meister. Die Spielzeit fällt mit rund zwei bis drei Stunden allerdings sehr überschaubar aus. Da Glare auf das genre-typische Aufsammeln von Ringen, Goldmünzen oder anderen Boni verzichtet, bieten die Level kaum Wiederspielwert. Der Vorteil: Wer ein Jump & Run nur wegen der gelungenen Mechanik und einem durchdachten Leveldesign spielen möchte, ist hier genau richtig.

Mehr Details zum Spiel verraten wir im Angespielt-Video.

Glare - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...