Anna-Kournikova-Virus

von GameStar Redaktion,
13.02.2001 13:28 Uhr

Vorsicht vor E-Mails mit dem Anhang AnnaKournikova.jpg.vbs: Die Skriptdatei zaubert kein Bild der russischen Tennisspielerin auf den Monitor, sondern versendet sich als Massenmail über das Outlook-Adressbuch. Wie unsere Schwesterseite TecChannel.de berichtet, richtet der neue Wurm allerdings wohl keine Schäden an, vor allem löscht er in seiner gegenwärtigen Form keine Dateien.
Von den Niederlanden kommend, hat er aber immerhin die Mailserver mehrerer großer Firmen in den USA und Neuseeland lahm gelegt.
Der beste Schutz besteht darin, seinen Virenscanner mit den jeweils neuesten Signaturdateien zu aktualisieren. Die großen Antivirenhersteller stellen auf ihren Websites regelmäßig Updates zur Verfügung.
Um den Wurm aber überhaupt ins System zu lassen, muss man die angehängte Datei ausführen. Das aber sollte man bei nicht ausdrücklich vereinbarten Übertragungen generell nie tun, selbst wenn der Absender bekannt ist.
(TecChannel/gun)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen