Anonymous - Angriff soll das Web am 31. März »abschalten«

Ein Aufruf, der angeblich von Anonymous stammt, kündigt einen Angriff auf die 13 DNS-Root-Server an, der das Internet am 31. März »abschalten« soll.

von Georg Wieselsberger,
16.02.2012 12:08 Uhr

Der Angriff, so der Text, der auf Pastebin veröffentlicht wurde, soll gegen »SOPA, die Wallstreet, die unverantwortlichen Regierungen und die geliebten Banker, die die Welt aus Egoismus und aus reinem Sadismus verhungern lassen« protestieren. Danach listet der Text 13 IP-Adressen auf.

Würden die dahinter steckenden DNS-Root-Server blockiert, würde das DNS-System zusammenbrechen und niemand könne mehr eine Webseite über die normalen HTTP-Adressen aufrufen, da die Umwandlung von Adresse in IP-Adresse nicht mehr funktioniert. Das würden die meisten Nutzer als ein Abschalten des Internets wahrnehmen.

Wie Golem.de meldet, gibt es aber erhebliche Zweifel daran, dass der Aufruf tatsächlich von Anonymous stammt und Vermutungen, dass es sich stattdessen eher um ein Aprilscherz handeln könnte, der am nächsten Tag aufgelöst wird. Immerhin besteht die DNS-Struktur nicht aus einzelnen Servern, sondern aus Server-Clustern, deren Rechner weltweit verteilt sind und deren Kapazitäten weit über das hinausgehen, was bisher zu Spitzenzeiten notwendig war. Selbst bei einem Ausfall von zwei Dritteln wäre das System daher noch funktionsfähig und bei einem kurzfristigen Komplettausfall würde ein Cache-System mit mehreren Stufen greifen.


Kommentare(120)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.