APOX - Debüt-Trailer und erste Bilder zum Endzeit-Spiel

Der indische Entwickler BlueGiant Interactive will noch Ende des Jahres sein Endzeit-Strategiespiel APOX veröffentlichen und zeigt jetzt erste Spielszenen in Bild und Video.

von Christian Fritz Schneider,
10.09.2010 16:58 Uhr

Im Echtzeit-Strategiespiel APOX treten laut offizieller Beschreibung des Entwicklers bis zu 32 (KI- oder menschliche) Spieler gegeneinander an. Ihre Einheiten können dabei in Deckung gehen und Sie müssen im Kampf immer die Munitionsbestände Ihrer Kämpfer im Auge behalten, diese sind nämlich begrenzt. Ob es Gebäudebau geben wird, lässt die Ankündigung offen, die ersten Bilder und der Debüt-Trailer mit Spielszenen lassen dies aber nicht vermuten.

Wie die Screenshots sofort verraten, spielt APOX in einer postapokalyptischen Endzeitwelt, die an die Fallout-Serie oder die Mad-Max-Filme erinnert. High-Tech-Ausrüstung suchen Sie in solchen Umgebungen wohl vergebens, stattdessen müssen Sie auf die Überreste einer besseren Vergangenheit zurückgreifen. Und so schicken Sie beispielsweise auch aufgerüstete Durchschnitts-Autos oder Baufahrzeuge in die Schlachten. Deren Funktionen und Fähigkeiten sollen sich zudem ändern, je nachdem welcher Soldatentyp am Steuer oder Raketenturm sitzt. Wie bei der Munition müssen Sie auch beim Benzin auf Ihre Reserven achten. Wie in einem Rollenspiel können Sie Ihre Soldaten aber neu Waffen und andere Ausrüstungsgegenstände aufnehmen lassen. Zudem sammeln die Einheiten an Erfahrung und steigen im Rang auf.

APOX soll 100 Karten mitliefern und wem das noch nicht genug ist, der kann sich mit dem Editor eigene Karten basteln. In der Bilder-Galerie zu APOX sehen Sie die ersten Screenshots aus dem Spiel. Den Debüt-Trailer haben wir gleich unterhalb dieser Zeilen eingebunden.

Erste Spielszenen aus APOX im Debüt-Trailer 1:45 Erste Spielszenen aus APOX im Debüt-Trailer


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen