Apple - Kunden kaufen das iPhone, nutzen es aber nicht?

Während AT&T , der von Apple auserwählte Telefonprovider für das iPhone , heute einen Anstieg des Quartalsgewinnes von 1,8 Milliarden auf 2,9 Milliarden US-Dollar meldete, musste Apple eine Hiobsbotschaft und sinkende Aktienkurse hinnehmen.

von Georg Wieselsberger,
24.07.2007 20:40 Uhr

Während AT&T, der von Apple auserwählte Telefonprovider für das iPhone, heute einen Anstieg des Quartalsgewinnes von 1,8 Milliarden auf 2,9 Milliarden US-Dollar meldete, musste Apple eine Hiobsbotschaft und sinkende Aktienkurse hinnehmen.

So seien laut AT&T in den ersten beiden Tagen des iPhone-Verkaufs, die noch in das zweite Quartal fielen, gerade einmal 146.000 iPhones aktiviert worden. Analysten hatten zwischen 400.000 und 500.000 Aktivierungen erwartet und die tatsächlichen Verkäufe dürften über der Zahl der Aktivierungen liegen. Diese Meldung sorgte für einen Kurseinbruch der Apple-Aktie um 4 Prozent.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.