Apple - Mehr Bargeld als Microsoft

Wie VentureBeat schreibt, verbirgt sich in den Geschäftszahlen von Apple und Microsoft ein interessantes Detail.

von Georg Wieselsberger,
27.10.2008 16:53 Uhr

Wie VentureBeat schreibt, verbirgt sich in den Geschäftszahlen von Apple und Microsoft ein interessantes Detail. Während Microsoft 20,7 Milliarden US-Dollar flüssige Mittel ausweist, vermeldet Apple 24,5 Milliarden Dollar. Damit liegt Apple erstmals vor Microsoft, die durch ihre aggressive Politik in Sachen Übernahmen, Rückkäufe eigener Aktien und Dividenden in den letzten Jahren viel Geld ausgegeben haben. Microsoft besitzt zur Zeit nicht einmal genug Mittel, um Yahoo damit komplett zu übernehmen, sollte man doch noch Interesse haben. Apple hingegen sieht aufgrund der Wirtschaftskrise außergewöhnliche Möglichkeiten für "flüssige" Firmen, denn "Cash is King", so Steve Jobs. Auf Deutsch entspricht dieses Aussage wohl dem Spruch "Nur Bares ist Wahres."

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.