Apple - Ideen abgelehnter Apps für iOS 5 verwendet?

Apple verwendet angeblich die Ideen aus Applikationen, die das Unternehmen für den offiziellen App Store abgelehnt hat, für das kommende Betriebssystem iOS 5.

von Georg Wieselsberger,
11.06.2011 14:34 Uhr

Links das Logo von Hughes, rechts das Logo von Apple für Wi-Fi Sync.Links das Logo von Hughes, rechts das Logo von Apple für Wi-Fi Sync.

Wie The Register meldet, hatte der britische Entwickler Greg Hughes letztes Jahr eine Applikation namens Wi-Fi Sync für den App Store eingereicht, die es ermöglicht, iPhones drahtlos mit iTunes zu synchronisieren. Doch im Mai 2010 wurde das Programm abgelehnt. Er habe jedoch einen Anruf erhalten, bei dem ihm ein Apple-Vertreter erklärte, dass iPhone-Entwicklerteam sei von dem Programm beeindruckt, auch wenn es wegen Sicherheitsbedenken und anderen, nicht genauer genannten Gründen abgelehnt wurde. Apple habe sogar seinen Lebenslauf angefordert.

Hughes habe sein Programm dann im inoffiziellen Cydia Store für iPhones mit Jailbreak angeboten und dort inzwischen mehr als 50.000 Mal verkauft. Aufgrund der Beliebtheit der App geht The Register davon aus, dass ein Verkauf im offiziellen App Store noch wesentlich erfolgreicher gewesen wäre.

Umso geschockter ist Hughes nun, dass Apple genau die Funktion seines Programmes in iOS 5 integriert und dabei sogar das Wi-Fi-Sync-Logo mehr oder weniger kopiert. Laut Wired nutzt Apple auf diese Weise nicht zum ersten Mal iOS-Entwickler als riesiges Entwicklungslabor und nutzt auch deren abgelehnte Ideen, ohne dafür zu bezahlen. Tuaw nennt gleich eine ganze Liste entsprechender Apps.


Kommentare(108)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.