Apple - »Aktive Verpackung« für iPhone & Co patentiert

Apple hat ein Patent für eine »aktive Verpackung für elektronische Geräte« beantragt, die noch verpackte Geräte mit Daten und Strom versorgen soll, damit diese auf interessierte Kunden reagieren können.

von Georg Wieselsberger,
06.04.2012 09:59 Uhr

Das Patent (PDF, englisch) beschreibt eine aktive Verpackung, die in der Lage ist, darin enthaltene elektronische Geräte mit Strom, Daten oder beidem zu versorgen. Die Verpackung könnte dafür aufgedruckte oder eingebaute Leitungen enthalten, die dann mit dem Gerät verbunden werden. Der Strom könnte aber auch über drahtlose Techniken übertragen werden.

Das Patent sieht auch vor, dass die aktiven Verpackungen gestapelt werden und dann auf diese Weise Daten und Strom übertragen werden können. Zusätzliche Sensoren sollen beispielsweise Bewegungen erkennen und die Bildschirme der verpackten Geräte, die von außen anscheinend sichtbar sein sollen, können daraufhin koordinierte, synchronisierte Effekte darstellen.

Der Text beschreibt beispielsweise, wie das verpackte Gerät durch »ausreichende Bewegungen« dazu veranlasst wird, auf dem Bildschirm »Hallo« zu schreiben und dann ein Werbevideo abzuspielen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen