Apple - Facebook-Kopie »Ping« & Game Center

Apple hat gestern neben weniger überraschenden Upgrades für iPod & Co auch ein soziales Netzwerk und ein Game Center vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
02.09.2010 10:16 Uhr

In Sachen Hardware gab es keine Sensationen: der iPod-Touch erhält die Technik des iPhone 4 inklusive des besseren Displays, der iPod Nano hat statt einem Clickwheel nun einen quadratischen Touchscreen, der iPod Suffle hat wieder ein Bedienkreuz und Apple TV erscheint als günstigere Neu-Auflage, dafür ohne Festplatte und weiter ohne Full-HD-Unterstützung.

Die Vorstellung von iTunes 10 enthielt jedoch eine Überraschung. Neben einem neuen Logo ohne CD bietet iTunes nun auch ein soziales Netzwerk namens Ping, das auch mit dem iPhone und dem iPod Touch funktioniert. Wie bei Facebook kann man sich einen Freundeskreis schaffen und deren Aktivitäten verfolgen, aber sich beispielsweise auch über seine Lieblingsmusiker und deren Tourdaten, Videos und natürlich auch deren Musik informieren. Auch der »Gefällt mir«-Button von Facebook fehlt nicht. Ping ist allerdings nur über iTunes erreichbar und damit eher eine Art soziales Kundennetzwerk von Apple, das sich vor allem auf den Musikbereich konzentriert.

Auch für Spieler hatte Steve Jobs etwas im Angebot. Über das neue Game Center von iOS soll das Spielen mit iPod und iPhone auch vernetzt möglich werden. Laut Apple ist der iPod Touch alleine in Sachen Spiele erfolgreicher als Nintendo mit dem DS und Sony mit der PlayStation Portable zusammen. Bei insgesamt 120 Millionen verkauften iPhones und iPod Touch, von denen letztere nur einen Teil ausmachen, aber alleine mehr als 130 Millionen Nintendo DS darf man das allerdings bezweifeln.

» iPhone 4 - Lustige Bilder zu Antennagate


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen