Apple iPhone 5 - Apple untersucht Bericht über tödlichen Stromschlag (Update)

Eine 23 Jahre alte Chinesin soll einen tödlichen Elektroschock erlitten haben, als sie einen Anruf annehmen wollte, während ihr iPhone 5 aufgeladen wurde. Ob dabei ein Apple-Netzteil verwendet wurde, ist unklar.

von Georg Wieselsberger,
20.07.2013 08:33 Uhr

Eine Nutzerin aus China erlitt einen tödlichen Stromschlag. Ob das iPhone dafür verantwortlich ist oder ein nicht-zertifiziertes Ladegerät ist noch unklar.Eine Nutzerin aus China erlitt einen tödlichen Stromschlag. Ob das iPhone dafür verantwortlich ist oder ein nicht-zertifiziertes Ladegerät ist noch unklar.

Quelle dieser Behauptungen ist laut Reuters die offizielle chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Apple hat inzwischen die Familie kontaktiert und erklärt, man werde den Fall komplett untersuchen und mit den Behörden kooperieren. »Wir sind tief betroffen von diesem tragischen Vorfall und möchten der Familie unser Beileid aussprechen«, so Apple.

Weitere Angaben, beispielsweise ob es sich um einen Einzelfall handelt, wollte Apple laut Reuters nicht machen. Bekannt wurde der Fall durch die Schwester der Verstorbenen, die auf ihrem Micro-Blog über den Tod und die Ursache informierte und dazu aufrief, mit dem iPhone 5 vorsichtig zu sein. Daraufhin nahm Xinhua den Fall in seine Berichterstattung auf.

Laut Heise sind Smartphone-Akkus und die Original-Ladegeräte meistens zu schwach, um tödliche Elektroschocks austeilen zu können. Bei angeschlossenen und nicht zertifizierten Netzteilen, vor denen auch chinesische Verbraucherschützer warnen, ist dies allerdings anders. Dort kam es zu Explosionen, Bränden und eben auch zu Stromschlägen.

Update: Inzwischen gibt es einen zweiten Fall, bei dem ein 30 Jahre alter Chinese von einem iPhone, das an ein Ladegerät angeschlossen war, einen Stromschlag erhalten hat. Der Mann musste laut einem Bericht des Independent wiederbelebt werden und liegt seitdem im Koma, sein Zustand sei aber stabil.

In diesem Fall dürfte definitiv ein nicht von Apple zertifiziertes Ladegerät der Auslöser gewesen sein, wobei es für den ersten Fall der verstorbenen Frau dafür noch keinen Beleg zu geben scheint. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch hoch. Apple rät jedenfalls erneut dazu, nur Original-Apple-Zubehör zu verwenden, das sich an alle Sicherheitsstandards hält. Auch den neuen Fall wird das Unternehmen untersuchen.

Apple iPhone 5 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen