Apple iPhone - Neuer Rekord bei Verkaufszahlen und Preis

Apple hat nach einigen Quartalen mit sinkendem Umsatz nun wieder ein neues Rekord-Quartal vermeldet. Besonders erfolgreich waren die iPhones.

von Georg Wieselsberger,
01.02.2017 13:34 Uhr

Das Apple iPhone 7 hat für neue Rekorde gesorgt.Das Apple iPhone 7 hat für neue Rekorde gesorgt.

Apple hat wieder einmal einen neuen Rekord beim Quartals-Umsatz aufgestellt. Im letzten Quartal des Apple-Finanzjahres wurde ein Umsatz von 78,351 Milliarden US-Dollar erreicht, das sind rund 72,55 Milliarden Euro.

Damit hat Apple seine eigene Prognose von 76 bis 78 Milliarden US-Dollar sogar leicht übertroffen und im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von knapp 3,27 Prozent erreicht. Der Reingewinn ging hingegen um 2,56 Prozent auf 17,891 Milliarden US-Dollar oder rund 16,58 Milliarden Euro zurück.

iPhone mit neuen Rekorden

Zu dem Umsatzrekord hat vor allem wieder das iPhone beigetragen. Apple konnte im abgelaufenen Quartal 78,3 Millionen der Smartphones verkaufen, die alleine für mehr als 54 Milliarden US-Dollar Umsatz sorgten. Das ist in beiden Fällen ebenfalls ein Rekord und mehr als 69 Prozent des Gesamtumsatzes.

Für Investoren und Analysten ist aber auch der durchschnittliche Verkaufspreis wichtig und hier konnte Apple ebenfalls mit 695 US-Dollar einen neuen Rekord aufstellen. Der hohe Preis pro iPhone liegt vermutlich an der hohen Nachfrage nach den größeren Plus-Modellen der Smartphones. Auch CEO Tim Cook erklärte in einer Telefonkonferenz, dass das iPhone 7 Plus einen größeren Anteil hatte als jedes andere Plus-Modell zuvor.

Keine Zahlen zur Apple Watch

Weniger genau lässt sich Apple wie üblich bei der Apple Watch in die Karten blicken. Zwar erklärte Cook, dass das Unternehmen nicht einmal genügend Geräte herstellen konnte, um die Nachfrage zu befriedigen. Beim Umsatz und den Stückzahlen seien neue Rekorde aufgestellt worden, doch genaue Zahlen nennt Apple nicht und packt die Umsätze daher in die Kategorie »Andere Produkte«.

In der stecken aber auch das Apple TV, die Beats-Produkte, der iPod und Zubehör wie Adapter. Insgesamt ging der Umsatz dieser Sparte um 8 Prozent auf rund 4 Milliarden US-Dollar zurück. Dagegen konnten die Macs um knapp 1,17 Prozent zulegen.


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.