Apple iPhone - Patent auf Schutzmechanismus für fallende Smartphones

Apple hat ein Patent zugesprochen bekommen, in dem ein Mechanismus zu Schutz von fallenden mobilen Geräten beschrieben wird.

von Georg Wieselsberger,
03.12.2014 14:45 Uhr

Die Kante eines Smartphones ist bei einem Aufprall. weniger empfindlich als das Display.Die Kante eines Smartphones ist bei einem Aufprall. weniger empfindlich als das Display.

Ein Smartphone, das dem Besitzer aus der Tasche oder den Händen fällt, ist nach dem Aufschlag oft beschädigt. Besonders das Display ist trotz kratzfester Beschichtung einem Aufprall auf dem Boden oft nicht gewachsen. Andere Bereiche der Geräte sind weniger empfindlich. Apple hat nun ein Patent in den USA erhalten, in dem ein möglicher Schutzmechanismus beschrieben wird. Ein iPhone soll erkennen, dass es fällt und sich noch während des Falls drehen. So soll sichergestellt werden, dass das Smartphone beispielsweise mit einer Kante aufschlägt und das Display so nicht zerbricht.

Laut Apple könnten für die Drehung beispielsweise Gaskartuschen genutzt werden, die entsprechende Rückstöße abgeben. Aber auch die Veränderung des Masseschwerpunkts durch bewegliche Gewichte im Smartphone wird erwähnt. Eine weitere Idee wäre es laut Apple, einen eingesteckten Kopfhörer-Anschluss mit Haken zu versehen, die dann einrasten, wenn ein Fall des Smartphones erkannt wird. Dann könnte das Kabel den Sturz vor einem Aufschlag stoppen - wenn es denn nicht zu lang ist. Ganz neu sind die Ideen von Apple aber auch in diesem Fall nicht, denn Sensoren, die Abstürze erkennen und entsprechend reagieren, gibt es beispielsweise auch in Festplatten. Dort werden dann die Schreib-Lese-Köpfe schnell in eine sichere Position gebracht.

Ganz eindeutig schneller als Apple war auch Amazon, was die Idee betrifft, ein Smartphone vor einem Sturz durch verschiedene Mechanismen zu schützen. So hatte Amazon-Chef Jeff Bezos schon im Jahr 2010 in einem Patentantrag Systeme mit Rückstoßdüsen, Airbags oder auch Federmechanismen beschrieben, die den gleichen Schutzeffekt für Smartphones haben sollen. Das Patent wurde dann im Jahr 2012 erteilt, fast exakt zwei Jahre vor dem Apple-Patent, dessen Antrag auch erst 2011 eingereicht wurde. Es ist allerdings fraglich, ob die erwähnten Ideen beider Firmen jemals umgesetzt werden.

Apple iPhone 6 (Plus) - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen