Apple - Klage durch Hersteller von Lufterfrischer

Apple wurde in den USA von BlueAir Inc . verklagt, um zu erreichen, dass Apple damit aufhört, BlueAir wegen des Produktes " airPOD " ständig zu drohen. Apple verlange, das Markenzeichen für den airPOD zu übergeben, weil Kunden den iPod mit dem Lufterfrischer verwechseln könnten. BlueAir ist hingegen der Meinung, dass Apple genau durch sein Verhalten deartige Probleme erst provoziere. Der airPOD ist seit Juni 2006 erhältlich und bietet laut BlueAir keinerlei Anlass zu einer Verwechselung, selbst für Personen mit den "geringstmöglichen Aufnahmefähigkeiten", so deren Anwalt. Niemand würde einen Lufterfrischer kaufen, wenn er einen iPod suche.

von Georg Wieselsberger,
27.01.2008 11:55 Uhr

Apple wurde in den USA von BlueAir Inc. verklagt, um zu erreichen, dass Apple damit aufhört, BlueAir wegen des Produktes "airPOD" ständig zu drohen. Apple verlange, das Markenzeichen für den airPOD zu übergeben, weil Kunden den iPod mit dem Lufterfrischer verwechseln könnten. BlueAir ist hingegen der Meinung, dass Apple genau durch sein Verhalten deartige Probleme erst provoziere. Der airPOD ist seit Juni 2006 erhältlich und bietet laut BlueAir keinerlei Anlass zu einer Verwechselung, selbst für Personen mit den "geringstmöglichen Aufnahmefähigkeiten", so deren Anwalt. Niemand würde einen Lufterfrischer kaufen, wenn er einen iPod suche.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...